Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. „Billiger Schund“ bei „Bares für Rares“ ist in Wahrheit über 1.000 Euro wert

„Billiger Schund“ bei „Bares für Rares“ ist in Wahrheit über 1.000 Euro wert

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© ZDF / Frank Hempel

Mit dem geschätzten Preis für seine kolossale Uhr lag ein Verkäufer komplett daneben – was ihn sicherlich gefreut haben dürfte.

Mit einer 20 bis 25 Kilo schweren Uhr versuchte der Bankangestellte Mark Dammers sein Glück bei „Bares für Rares“. Selbst Moderator Horst Lichter staunte mit einem „Boah!“ über die Ausmaße der pompösen Rarität. Was er sich preislich davon erwarten soll, wusste Verkäufer Dammers aber nicht so recht: „Was ist an der so besonders? Oder ist das vielleicht nur billiger Schund?“

Experte Colmar Schulte-Goltz stellte klar: Nein, für diese Uhr kann sich Dammers richtig viel Geld erhoffen. Schulte-Goltz zeigte sich genau wie Horst Lichter beeindruckt von der Rarität und schätzte, dass sie vom Hersteller Lenzkirch aus dem Historismus stammt, also zwischen 1850 und 1895 gefertigt wurde. Entsprechend sprengte die Expertise die Erwartungen von Dammers, der ungefähr mit 10 Euro pro Kilo rechnete, also 200 bis 250 Euro. Am Ende lag die Expertenschätzung aber bei satten 1.200 bis 1.400 Euro.

Bei der Trödelshow ging es aber auch noch deutlich höher hinaus:

Händler übertreffen die Expertise tatsächlich noch

„Da würd ich sagen, der Schock muss gerade überwunden werden“, sagte Lichter zum Verkäufer und überreichte Mark Dammers die Händlerkarte. Der durfte sich daraufhin frohen Mutes in den Händlerraum begeben, wo zum Glück für ihn die Händler die Meinung des Experten teilten.

Schnell überboten sie sich über die Grenze von 1.000 Euro, womit Mark Dammers sicherlich schon mehr als glücklich gewesen wäre. Doch hier war das Ende noch nicht erreicht. Wolfgang Pauritsch und Julian Schmitz-Avila trieben den Preis mit wechselnden Geboten auf 1.350 Euro hoch.

Ein Muss für jeden Fan:

Bares für Rares: Die spannendsten Geschichten, die interessantesten Objekte, die sensationellsten Gebote *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 13.8.2020 10:23 Uhr

Daniel Mayer ging daraufhin All-In und erhöhte auf 1.500 Euro. „Das tu ich, weil ich sowas Schönes noch nie gesehen haben.“ Der Einsatz lohnte sich, denn Mayer erhielt den Zuschlag. Während der Händler sich über seine neue Uhr freuen darf, dürfte Mark Dammers sein Glück kaum fassen können. Für seinen vermeintlich „billigen Schund“ hatte er immerhin stolze 1.500 Euro erhalten.

Habt ihr das nötige Expertenwissen für „Bares für Rares“? Unser Quiz verrät es euch:

Aus der kino.de-Redaktion

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare