Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. „Bares für Rares”-Verkäuferin pfeift auf Regeln – und geht lieber ohne Deal nach Hause

„Bares für Rares”-Verkäuferin pfeift auf Regeln – und geht lieber ohne Deal nach Hause

„Bares für Rares”-Verkäuferin pfeift auf Regeln – und geht lieber ohne Deal nach Hause
© ZDF / Alexandra Evang

Wer sich auf den Weg zu „Bares für Rares“ macht, sollte sich auch wirklich von seinem Schätzchen trennen wollen. Das klappt aber nicht immer, wie die Geschichte von Rosemarie Knierim-Rohde beweist.

Mit einem opulenten Ring im Gepäck begab sich Rosemarie Knierim-Rohde zu „Bares für Rares“ und hoffte wie viele vor ihr auf ein hübsches Sümmchen als Erlös. Zumindest war das der ursprüngliche Plan, der im späteren Verlauf allerdings ad absurdum geführt wurde. Zunächst lief aber alles glatt.

Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel begutachtete das üppig verzierte Schmuckstück und zeigte sich mit der Wunschsumme von 2.000 Euro einverstanden. Entsprechend zückte Horst Lichter die Händlerkarte und übergab sie der Verkäuferin. Alles wie immer also, doch im Händlerraum machte Rosemarie Knierim-Rohde einen unerwarteten Rückzieher und widersetze sich somit den Regeln der Trödel-Show.

Expertise überboten, Verkauf geplatzt

Natürlich wird bei „Bares für Rares“ niemand gezwungen, am Ende tatsächlich zu verkaufen, dennoch ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass bei einem Gebot, welches die Expertise sogar noch übertrifft, eingeschlagen wird. Rosemarie Knierim-Rohde ignorierte diese Gepflogenheit allerdings und traf eine überraschende Entscheidung. Doch der Reihe nach.

Daniel Meyer fand den Ring außergewöhnlich schön und auch Schmuckhändlerin Susanne Steiger zeigte sich angetan. Sie war es dann auch, die mit 2.400 Euro nicht nur das höchste Gebot abgab, sondern auch die Expertise übertraf. Zu ihrer Verwunderung kam es dann aber zu keinem Verkauf. Rosemarie Knierim-Rohde wollte sich von ihrem Ring dann doch nicht trennen und nahm ihn wieder mit nach Hause. Die emotionale Bindung war letztlich zu groß.

 

Was ihr über Susanne Steiger wissen müsst, erfahrt ihr im Video:

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF, Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr und um 18:30 Uhr aus. Das Konzept hat sich bis heute nicht verändert. Menschen wie Rosemarie Knierim-Rohde lassen ihre Exponate von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Preis. In der Regel wird bei einem hohen Gebot verkauft.

Sammelt ihr Antiquitäten oder nur Schrott? Testet euer Trödel-Wissen im „Bares für Rares“-Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.