Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. „Auf gar keinen Fall”: „Bares für Rares”-Verkäufer wird mit harter Ansage weggeschickt

„Auf gar keinen Fall”: „Bares für Rares”-Verkäufer wird mit harter Ansage weggeschickt

„Auf gar keinen Fall”: „Bares für Rares”-Verkäufer wird mit harter Ansage weggeschickt
© ZDF / Guido Engels

Einen guten Preis möchte bei „Bares für Rares“ wohl jeder erzielen, doch das klappt nicht immer. In diesem Fall führte eine zu hohe Erwartungshandlung gar zum Abbruch der Verhandlung.

Thomas Arnold dürfte sich seinen Besuch bei „Bares für Rares“ anders vorgestellt haben. Der Makler aus Nürnberg brachte eine Statue in die Trödelshow und hoffte auf einen Erlös von mindestens 10.000 Euro. Doch war die gigantische Summe auch gerechtfertigt? Mitnichten, wie Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel dem Verkäufer resolut mitteilen musste. „Auf gar keinen Fall“ lautete diesbezüglich ihre klare Ansage.

Der Silberwert der Figur läge nur bei 2000 Euro, für die an sich gelungene Arbeit der Hanauer Firma Schlinghoff könnte man noch 3.000 Euro drauflegen, was insgesamt leider nur der Hälfte des exorbitanten Wunschpreises entsprach. So richtig zufrieden war Thomas Arnold mit der Wertfindung nicht, sein Glück wollte er dennoch im Händlerraum versuchen. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass ihn dort nicht nur die zweite Enttäuschung erwarten würde, sondern auch das endgültige Aus.

Kein Verkauf: Wolfgang Pauritsch spricht nächstes Machtwort

Nach der Ansage von Dr. Heide Rezepa-Zabel folgte im Händlerraum der endgültige Nackenschlag für den Verkäufer. Zwar zeigten Wolfgang Pauritsch und Julian Schmitz-Avila durchaus Interesse an der Figur, ihre Gebote blieben aber unter der Expertise. Bei 4.000 Euro war Schluss, was Thomas Arnold nicht akzeptieren wollte.

Doch bevor er den Verhandlungen noch etwas hinzufügen konnte, machte Wolfgang Pauritsch reinen Tisch. Er bedankte sich für den Besuch des Verkäufers und schickte ihn schnurstracks nach Hause. Damit endete der Besuch von Thomas Arnold auf die denkbar unangenehmste Weise. Dass er nicht der einzige Verkäufer ist, der „Bares für Rares“ mit leeren Händen verlassen musste, zeigt euch das folgende Video.

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr aus. Das Konzept der Sendung hat sich in über 1.000 Folgen nicht verändert: Sachverständige bewerten die mitgebrachte Ware, bevor im Händlerraum um den Verkaufspreis gefeilscht wird.

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euch im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.