Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bankenkrise

Bankenkrise

Darsteller und Crew

  • Till Penzek
  • Jon Frickey

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Wertvoll”

      Kurztext:

      Das Leben ist eine Bühne und die Weltwirtschaft ein Kinderspiel. Statt „Monopoly“ gibt es für den Spielenachmittag „Bankenkrise“, bei dem eigentlich ganz egal ist, wie viele Millionen die Banken in der Spekulationsmaschine vernichten, denn auf dem nächsten Staat-Feld kommt schon wieder neues Geld in die Kassen. Das Spiel ist einfach und „risikolos“! Regisseur Till Penzek versteht sich in seinen Kurzfilmen, wie auch schon bei Keine Angst vor dem Atom, darauf, bissige Satire im knallbunt animierten Lehrfilm- oder Werbespot-Look zu verdichten. Kurz und knackig und so gnadenlos am Zahn der Zeit, dass er die entlarvende Wirkung nie verfehlt.

      Gutachten:

      Diese böse Satire zum Thema Bankenkrise erblickte bereits im Frühjahr 2008 das Licht der Leinwand, ist jedoch heute aktueller denn je.

      Sehr einfach und gut verständlich erzählt und in der Kürze von weniger als zwei Minuten ökonomisch plausibel, aber treffend auf den Punkt gebracht, zeigt der Film die Ursachen der Bankenkrise und geißelt ironisch skrupellose Geldmanipulationen der Banken mit hohem Risiko und im Falle ihres Scheiterns ihr schon verwerfliches Verlangen nach Staatshilfe.

      Dies, mit dem altbekannten und beliebten Monopoly-Spiel, mit einer stark reduzierten wie klaren Animation filmisch umzusetzen ist ein wunderschöner Kunstgriff.

      Die FBW-Jury vergibt das höchste Prädikat und freut sich auf weitere Werke.

      Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
      Mehr anzeigen
    1. Mehr anzeigen