Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ballerina
  4. Dank Neuzugängen: Action-Spin-off „Ballerina“ wird immer mehr zu richtigem „John Wick“-Film

Dank Neuzugängen: Action-Spin-off „Ballerina“ wird immer mehr zu richtigem „John Wick“-Film

Dank Neuzugängen: Action-Spin-off „Ballerina“ wird immer mehr zu richtigem „John Wick“-Film
© Imago/Everett Collection

Auch ein „John Wick“-Spin-off darf nicht ohne den Superkiller auskommen. So wird sich Keanu Reeves im Actionfilm „Ballerina“ ein Stelldichein geben – und er bleibt nicht alleine.

Ballerina

Die Dreharbeiten zum „John Wick“-Spin-off „Ballerina“ werden in Kürze in Prag beginnen. Hauptdarstellerin Ana de Armas („The Gray Man“) wird sich in dem Actionfilm unter der Regie von Len Wiseman („Stirb Langsam 4.0“) als Killerin Rooney Brown auf einen blutigen Feldzug in der Unterwelt begeben, um ihre Familie zu rächen. Das Problem: Die Verantwortlichen verstecken sich in einem Ort, der sich als verdeckte Gemeinde voller Assassin*innen entpuppt. Da wird sie jede Feuerkraft benötigen, die sie kriegen kann.

Wie Collider berichtet, könnte diese die Form des tödlichsten Superkillers schlechthin annehmen. So soll sich Keanu Reeves aktuell ebenfalls in Prag befinden, um dort als John Wick einen Auftritt in „Ballerina“ hinzulegen. Unklar ist dabei, ob es sich nur um einen kurzen Cameo-Auftritt handeln wird oder ob der 57-Jährige eine größere Rolle spielen darf. Immerhin durften sowohl John Wick als auch Rooney Brown ihre Ausbildung zu Profikiller*innen bei der Organisation Ruska Roma genießen. Es wäre also gar nicht so abwegig, sollten sich die beiden persönlich kennen.

Falls ihr noch weitere Informationen zum nächsten „John Wick“-Abenteuer braucht, im Video haben wir sie für euch.

Etliche „John Wick“-Stars mischen „Ballerina“ auf

Hinzu kommt, dass Keanu Reeves bei Weitem nicht das einzige bekannte Gesicht in dem Ableger sein wird. Collider vermeldete bereits, dass Ian McShane („Deadwood“), der in den „John Wick“-Filmen Winston Scott spielt, den Manager des New Yorker Continental Hotel, mit von der Partie sein wird. In einer offiziellen Mitteilung zeigte sich Produzent Basil Iwanyk erfreut über McShanes Teilnahme:

„Wir sind begeistert, dass Ian McShane eine Schlüsselrolle in ‚Ballerina‘ übernehmen wird. Er ist seit dem originalen ‚John Wick‘ fester Bestandteil der Reihe. Es macht Spaß, ihn auf dieser Reise zu begleiten, während sich das ‚Wick‘-Universum ausweitet.“

The Hollywood Reporter legte mit der Neuigkeit nach, dass auch Anjelica Huston bei dem Spin-off zu sehen sein wird. Eine sinnvolle Ergänzung der Besetzung, schließlich war Huston als The Director der Ruska Roma in „John Wick: Kapitel 3“ zu sehen, wo der von Keanu Reeves gespielte Killer sie um Hilfe aufsuchte. Dabei erfuhren wir ebenfalls, dass Huston Kämpfer*innen ausbildete, zu denen auch die von Ana de Armas gespielte Hauptfigur aus „Ballerina“ gehören dürfte.

Ebenfalls ein genialer Actionfilm: Jetzt „Bullet Train“ über Amazon streamen

Dass sich das eigentliche Spin-off zunehmend wie ein richtiger Ableger der Reihe anfühlt, liegt auch am jüngsten Neuzugang des Films: Lance Reddick wird darin erneut Charon, den Concierge des Continental verkörpern, wie Collider berichtet. Wie er und Winston in die Gleichung passen, bleibt abzuwarten. Es ist aber davon auszugehen, dass sie genau wie Keanu Reeves nur kleinere Auftritte haben werden.

Eine weitere Frage können wir dank Keanu Reeves zu den Akten legen: Auf der Comic-Con in São Paulo verriet der Darsteller, dass das Spin-off zeitlich zwischen dem dritten Teil und „John Wick: Kapitel 4“ (deutscher Kinostart am 23. März 2023) angesiedelt sein wird (via ScreenRant). Zwar ist noch unklar, wann „Ballerina“ in den Kinos startet, doch es wird garantiert nach dem vierten „John Wick“-Film sein, womit uns das Spin-off also einen kleinen Trip zurück in die Vergangenheit beschert und vielleicht einige Lücken füllen kann.

Eines steht definitiv fest: Mit Keanu Reeves und seinen Co-Stars hat „Ballerina“ einige Pluspunkte in der Gunst der Fans erhalten. Dabei ist schon Ana de Armas Grund genug, sich den Actionfilm anzusehen. In „Keine Zeit zu sterben“ hat sie ihre Actionqualitäten bereits unter Beweis gestellt.

Jetzt wird es Zeit für ein Action-Quiz! Also ran an den Speck:

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.