Zum DVD- und Blu-ray-Start von „Bait 3D - Haie im Supermarkt“ haben wir euch eine Liste mit Biss zusammengestellt: Wir präsentieren euch die neun besten Haifilme aller Zeiten!

Sie leben im Wasser, haben scharfe Zähne und fressen alles, was sich in ihr Reich verirrt: Haifische sind der Schrecken der Meere, die Angstmacher vom Dienst, die populären Killer in Horrorfilmen. Dass sie keineswegs bösartige Tiere sind, sondern nur ihrem Instinkt folgen, ist zwar ein vollkommen korrekter Hinweis, aber was hilft dieses Wissen, wenn einem gerade ein Hai in den Hintern beißt?

Zum DVD- und Blu-ray-Start von Bait 3D - Haie im Supermarkt am 19. Juli haben wir euch eine Liste mit Biss zusammengestellt: Wir präsentieren euch die neun besten Haifilme aller Zeiten!

Platz 9: Der weiße Hai - Die wahre Geschichte

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

New Jersey im Jahre 1916: Während des Sommers strömen die Menschen an den Badestrand. Ein erster Zwischenfall mit einem Hai wird noch abgetan, doch als sich die Attacken häufen, wird ein Schutzzaun errichtet. Das Problem ist damit aber nicht gelöst, denn der blutrünstige Raubfisch treibt in der Gegend immer noch sein Unwesen. Mit Beiteiligung des erfahrenen Kapitäns Cap (John Rhys-Davies) wird Jagd auf den Killerhai gemacht …

Das meinen wir:

Die Story kommt euch bekannt vor? Kein Wunder, sie ist praktisch identisch mit der von „Der weiße Hai“. Alles nur geklaut? Mitnichten. Spielbergs Horrorklassiker basiert auf dem Buch „Twelve Days of Terror“ von Robert Fernicola, in dem die realen Ereignisse aus dem Jahr 1916 geschildert werden. „Der weiße Hai - Die wahre Geschichte“ ist eine Adaption der Vorlage, Spielberg hat sich davon nur inspirieren lassen. Der Hollywoodfilm ist natürlich besser als das fürs Fernsehen produzierte südafrikanische Doku-Drama von Jack Sholder („Nightmare on Elm Street 2: Die Rache“), aber trotzdem ist „Der weiße Hai - Die wahre Geschichte“ ein absolut sehenswerter Streifen …

Platz 8: Shark Night

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Ein Ferienhaus an einem See in Louisana scheint der perfekte Ort für Sara (Sara Paxton) und ihre College-Freunde Malik (Sinqua Walls), Beth (Katharine McPhee), Nick (Dustin Milligan), Maya (Alyssa Diaz), Blake (Chris Zylka) und Gordon (Joel David Moore) zu sein, um mal richtig abzufeiern. Schnell weicht die ausgelassene Freude dem puren Entsetzen, denn in dem See tummeln sich gefährliche Haie, die jeden zerfetzen, der sich ins Wasser wagt …

Das meinen wir:

Haie in einem See? Das klingt seltsam. Wer den Film gesehen hat und weiß, aus welchem Grund die Räuber in Louisana ihr Unwesen treiben, dem ist überhaupt erst klar, wie seltsam „Shark Night“ tatsächlich ist. Wer sich im Tierhorrorgenre jedoch mit Plausibilität aufhält, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Zurücklehnen und den Horror genießen - egal wie komisch das alles wirken mag …

Platz 7: Der weiße Hai 3

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Der an den Ozean angeschlossene, moderne Meeres-Vergnügungspark „Seaworld“ soll eine absolute Sensation werden. Ein Weißer Hai, der sich in die Anlage verirrt, kommt als Attraktion gerade richtig. Der Raubfisch ist jedoch nur ein Jungtier. Die riesige Hai-Mutter ist aber nicht fern - zum Leidwesen der Parkbesucher …

Das meinen wir:

Ist eine Reihe erst bei Teil drei angelangt, geht die Qualität gerne mal flöten. Dass „Der weiße Hai 3“ ähnlich gut wie die Vorgänger ist, kann zwar keinesfalls behauptet werden, zu den besten Haifilmen gehört er dennoch. Die Idee ist zumindest halbwegs originell und spannend geht es auch zu. Die Grundzutaten für einen unterhaltsamen Genrebeitrag sind also vorhanden. Und dafür, dass Regisseur Joe Alves eigentlich in einem anderen Berufszweig heimisch ist, hat er den dritten Teil ganz gut inszeniert.

Platz 6: Open Water

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Während eines Karibikurlaubs unternehmen Daniel (Daniel Travis) und Susan (Blanchard Ryan) einen Tauchausflug. Durch einen Irrtum wird das Pärchen aber nicht mehr zurück an Land mitgenommen, sondern im offenen Meer vergessen. Während die beiden zu Anfang noch an ein Missverständnis glauben, das sich sicherlich bald auflösen wird, wird ihnen nach und nach klar, dass sie sich in einer hoffnungslosen Lage befinden. Die Situation spitzt sich zu, als Haie auf Daniel und Susan aufmerksam werden …

Das meinen wir:

Es ist der Alptraum eines jeden Tauchers: Während man in aller Ruhe die Schönheit der Unterwasserwelt genießt, fährt das Boot einfach ohne einen weiter. Das vormals so anmutige Meer verwandelt sich urplötzlich in einen grauenvollen Ort, der für viele Lebewesen wie geschaffen ist, aber bestimmt nicht für Menschen. Da „Open Water“ grob auf dem wahren Schicksal des Ehepaars Tom und Eileen Lonergan beruht, ist der Gruseleffekt gleich noch mal größer. Das ist keine reine Fiktion, das ist die Wirklichkeit!

Platz 5: Der weiße Hai 2

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Vor vier Jahren wurde der kleine Badeort Amity von einem gefährlichen Weißen Hai heimgesucht. Seit das Monster getötet wurde, herrscht aber wieder Ruhe in den Gewässern. Eine neue Serie von scheinbaren Unfällen sowie ein zerfetzter Killerwal am Strand rufen Polizeichef Martin Brody (Roy Scheider) auf den Plan. Er vermutet, dass wieder ein Hai für Ärger sorgt. Wie schon vor vier Jahren, schenkt der Bürgermeister Brody auch diesmal keinen Glauben. Obwohl der Polizeichef seinen Söhnen verbietet ins Wasser zu gehen, unternehmen sie mit Freunden einen Segelausflug. Dabei werden sie von dem Weißen Hai angegriffen …

Das meinen wir:

Dass „Der weiße Hai 2“ nicht besser ist als der Vorgänger, ist keine Sensation. Dass das Sequel von Jeannot Szwarc („J.A.G. - Im Auftrag der Ehre“) aber an das Meisterwerk von Steven Spielberg zumindest heranreicht, ist schon bemerkenswert. Zweite Teile fallen oftmals deutlich ab, bei „Der weiße Hai 2“ ist es jedoch gelungen, die schaurige Atmosphäre beizubehalten und eine würdige Fortsetzung zu produzieren. Darüber, dass die Story der des ersten Teils sehr ähnelt, lässt sich leicht hinwegschauen.

Platz 4: The Reef

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Zusammen mit seinem Kumpel Matt (Gyton Grantley), dessen Freundin Suzie (Adrienne Pickering), Matts Schwester Kate (Zoe Naylor) und dem Segler Warren (Kieran Darcy-Smith) will Luke (Damian Walshe-Howling) einen spaßigen Segelausflug unternehmen. Mitten auf dem Meer rammt das Boot jedoch ein Riff und kentert. Um zu überleben, muss die Gruppe zu einer zwölf Meilen entfernten Insel schwimmen. Bis auf Warren, der lieber auf dem Rumpf des Bootes bleibt, begeben sich alle ins Wasser. Was sie nicht ahnen: Ein großer Weißer Hai interessiert sich für sie und nimmt die Verfolgung auf …

Das meinen wir:

Kein Land weit und breit, nur Wasser, wenig Überlebenshoffnung - für den Geschmack empathischer Zuschauer hätte Regisseur Andrew Traucki („Black Water“) gar nicht mehr auffahren müssen, denn schon die Vorstellung, man könnte selber in dieser Situation stecken, reicht völlig, um eine leichte Panikattacke hervorzurufen. Traucki ließ es sich aber nicht nehmen, den Horror noch einmal zu steigern: Kein Land weit und breit, nur Wasser, wenig Überlebenshoffnung - und ein Weißer Hai, der offenbar Vergnügen an der Menschenjagd hat. Sauspannend!

Platz 3: Deep Blue Sea

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Auf der im Atlantik gelegenen Unterwasser-Forschungsstation „Aquatica“ betreibt ein Team aus Wissenschaftlern unter Leitung von Dr. Susan McCallister (Saffron Burrows) Forschung an Haifischen, um ein Mittel gegen Alzheimer zu finden. Unerlaubterweise wurden die Tiere genetisch verändert, um bessere Ergebnisse zu erhalten. Nebeneffekt der Manipulation: Die Haie sind noch bessere Killer. Durch einen Sturm und eine durch einen der intelligenten Haie verursachte Explosion wird die Anlage geflutet. Die Forscher, Koch Preach (LL Cool J), Haibetreuer Carter Blake (Thomas Jane) sowie Investor Russell Franklin (Samuel L. Jackson) sind im Inneren eingeschlossen - mit drei genmanipulierten Makohaien, die sich ihren Weg durch das Areal bahnen …

Das meinen wir:

Die Story von „Deep Blue Sea“ klingt zugegebenermaßen seltsam, doch das Endergebnis überzeugt. Renny Harlins („Stirb langsam 2“) Horrorwerk ist hochgradig spannend und bietet gelungene Effekte sowie einen gut aufgelegten Cast. Dass diesmal nicht der allseits gefürchtete Weiße Hai für Angst und Schrecken sorgt, sondern der eher unbekannte Makohai seine scharfen Zähne präsentieren darf, ist eine nette kleine Randnotiz.

Platz 2: Bait 3D - Haie im Supermarkt

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Gerade einmal ein Jahr ist es her, als Rettungsschwimmer Josh (Xavier Samuel) mitansehen musste, wie sein Kumpel Rory (Richard Brancatisano) bei einer Haiattacke ums Leben kam. Seitdem hat sich vieles geändert: der tragische Vorfall führte dazu, dass Josh sich von Tina (Sharni Vinson), Rorys Schwester, trennte und einen Job in einem Supermarkt in Strandnähe annahm. Dort begegnet er seiner früheren Flamme mit neuer männlicher Begleitung. Die Ereignisse überschlagen sich, als zwei brutale Gangster den Laden überfallen. Mitten in dem Raubzug trifft eine Tsunami-Welle das Städtchen und überschwemmt den Supermarkt. Das ist jedoch noch gar nicht der Höhepunkt der Katastrophe: zwei wilde Weiße Haie wurden aus dem Meer in das Einkaufszentrum gespült und machen nun Jagd auf die Überlebenden!

Das meinen wir:

Es ist äußerst schwer, im Tierhorrorgenre eine originelle Idee zu präsentieren. Oftmals hat man den Eindruck, als ob schon alles dagewesen ist. „Bait 3D - Haie im Supermarkt“ tritt jedoch den Gegenbeweis an. Der Film von Kimble Rendall - Second Unit Director des Science-Fiction-Abenteuers „Matrix Revolutions“ - besticht durch eine klare Linie ohne unnötige Übertreibungen. Die Raubfische sind hier keine mutierten Megamonster, sondern tatsächlich „nur“ Haie. Das ist allerdings vollkommen ausreichend, um für eine Menge Spannung zu sorgen. In einem gefluteten Raum mit einem mehrere Meter langen, mit zig scharfen Zähnen ausgestatteten Weißen Hai eingesperrt zu sein, ist wohl für jeden ein echter Alptraum …

Platz 1: Der weiße Hai

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bait 3D

Worum geht es?

Martin Brody (Roy Scheider) hat eben erst die Stelle als neuer Polizeichef des Badeorts Amity Island angetreten, als eine tödliche Haiattacken auf eine junge Schwimmerin für Panik sorgt. Doch anstatt die Strände zu schließen, entscheidet die Stadtverwaltung - allen voran der Bürgermeister (Murray Hamilton) - die Bedrohung zu ignorieren, da die Sommersaison vor der Türe steht und man nicht auf die Einnahmen verzichten will. Weitere Angriffe führen zur späten Einsicht, dem jagenden Weißen Hai den Garaus zu machen. Zusammen mit dem eigenwilligen Haijäger Quint (Robert Shaw) und dem Meeresbiologen Hooper (Richard Dreyfuss) macht sich Martin Brody auf, das Ungetüm zu erlegen …

Das meinen wir:

„Der weiße Hai“ ist zweifelsohne der größte Klassiker im inoffiziellen Hai-Genre. Steven Spielbergs Meisterwerk ängstigt auch noch fast 40 Jahre nach dem Entstehen wie am ersten Tag - und das nicht durch übermäßig brutale Szenen, sondern durch subtilen Horror, der dadurch entsteht, dass die Gefahr aus der Tiefe selten sichtbar ist. Noch heute ist „Der weiße Hai“ daran Schuld, dass viele Menschen das Wasser meiden - ein Horrorfilm, dem das gelingt, ist einfach ein Geniestreich …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare