Bad Milo! Poster

Irrer "Bad Milo"-Trailer: Der Arsch-Dämon greift an!

Ehemalige BEM-Accounts |

Die Horrorkomödie “Bad Milo!” beweist, dass es doch noch kreative Filme gibt: Das Werk von Regisseur Jacob Vaughan handelt von einem gestressten Mann, dem ein hässlicher Dämon aus dem Hintern entweicht!

Es gibt so Tage, da denkt sich der Filmfan, dass die Branche ob ihrer Einfallslosigkeit darbt. Doch zwischen dem Wust aus Superhelden-Blockbustern und Action-Allerlei stößt man dann und wann auf ein Filmchen, das für Innovation und Kreativität steht. In diese Kategorie muss auch Bad Milo! eingeordnet werden. Für den Mainstream ist die Horrorkomödie des bisher unauffällig gebliebenen Regisseurs Jacob Vaughan keinesfalls gedacht.

Die Story ist herrlich absurd: Ken (Ken Marino) ist absolut gestresst. Die Arbeit ist ein Graus, daheim wird wegen fehlenden Nachwuchses Druck auf ihn ausgeübt und zu allem Überfluss hat Ken seit einiger Zeit üble Magenschmerzen. Beim Arzt erfährt er, dass ihn keineswegs ein Geschwür plagt: In ihm wächst ein fieser Dämon heran! Der bahnt sich irgendwann seinen Weg ans Tageslicht – durch Kens Hinterteil! Fortan macht das Milo genannte Monster Jagd auf alle, die Ken stressen. Um dem blutigen Treiben ein Ende zu bereiten, empfiehlt Psychologe Highsmith (Peter Stormare) Ken, den kleinen Anti-Stress-Dämon ins Herz zu schließen.

Neben Ken Marino (Wanderlust – Der Trip ihres Lebens) konnten für “Bad Milo!” auch noch die bekannten Schauspieler Peter Stormare (The Last Stand), Patrick Warburton (Ted) und Gillian Jacobs (Community) gewonnen werden. Ob es dieser irre Horrorstreifen nach Deutschland schafft, ist bis dato noch unklar.