Fakten und Hintergründe zum Film "Bab Aziz - Der Tanz des Windes"

Kino.de Redaktion |

Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

Über den Film

Regisseur Nacer Khemir wurde bei uns bekannt durch seinen vielfach ausgezeichneten Film „Das verschwundene Halsband der Taube“. In seinem neuen Spielfilm BAB AZIZ zeichnet er ein Porträt der Wüste und ihrer Legenden, wie es bislang selten in einem Spielfilm zu sehen war. Khemir ist dabei ganz Geschichtenerzähler auf eine Art, wie man es in Europa in der Tradition der Märchenerzähler kannte und wie es heute in manchen arabischen Ländern noch in Form von „Kaffeehauserzählern“ praktiziert wird. Die atemberaubende Schönheit der Bilder, die Freundlichkeit der Protagonisten, die Sanftheit der Wüste, die wie ein fantastischer Sandgarten erscheint, sind Teil eines märchenhaften Konzeptes. Nacer Khemir hat sowohl in Tunesien als auch im Iran gedreht. Er verwebt eine zeitlose Geschichte mit mystischen Elementen und Sufismus – und lässt einen Traum Wirklichkeit werden.

„Ich wollte eine offene, tolerante und freundliche islamische Kultur zeigen, die Liebe und Weisheit ausstrahlt. Dieser Islam unterscheidet sich von dem im Westen verbreiteten Bild, das durch die Terroranschläge des 11.September geprägt ist. Fundamentalismus und Radikalismus sind ein Zerrspiegel des Islam. Der Sufismus wendet sich gegen alle Formen von Fanatismus. Der Sufismus sagt: Es gibt so viele verschiedene Wege zu Gott, wie es Menschen gibt.“ (Nacer Khemir)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Bab'Aziz
  5. Fakten und Hintergründe zum Film "Bab Aziz - Der Tanz des Windes"