Baadasssss!

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Vierzig Jahre später dreht Melvins Sohnemann Mario, der als damals Dreizehnjähriger eine Sexszene bestreiten durfte und später mit „New Jack City“ selbst ein bedeutender schwarzer Regisseur wurde, einen Spielfilm über diesen in jeder Hinsicht spektakulären Dreh, und steigt passenderweise gleich selbst in die Rolle seines Vaters. Ein fesselndes Portrait eines schillernden Charakters sowie ein interessanter Einblick...

In den späten 60ern möchte der schwarze Filmregisseur Melvin van Peebles die Umwälzungen der Zeit ins überfällige dramatische Bild setzen. Doch das Studio hätte lieber eine Klamotte, wie Melvin sie schon einmal lieferte. Also pfeift Melvin auf das Studio, besorgt sich Geld bei Pimps und Bill Cosby, schmiedet eine Crew aus den unterschiedlichsten Freaks, betrügt die Gewerkschaften, verkauft seine Großmutter, und liefert der Welt „Sweet Sweetback’s Baadasssss Song“, den Urknall des Blaxploitation-Kinos.

In den späten 60ern dreht der Regisseur Melvin van Peebles gegen allerhand Widerstände einen anspruchsvollen Unterhaltungsfilm fürs schwarze Publikum. Film für Filmfans über die Dreharbeiten zu einem Kultfilm.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vierzig Jahre später dreht Melvins Sohnemann Mario, der als damals Dreizehnjähriger eine Sexszene bestreiten durfte und später mit „New Jack City“ selbst ein bedeutender schwarzer Regisseur wurde, einen Spielfilm über diesen in jeder Hinsicht spektakulären Dreh, und steigt passenderweise gleich selbst in die Rolle seines Vaters. Ein fesselndes Portrait eines schillernden Charakters sowie ein interessanter Einblick hinter Hollywood- und B-Movie-Drehkulissen, souverän inszeniert und von versierten Charakterdarstellern gutgelaunt vorgetragen.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Baadasssss!