Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers: Infinity War
  4. News
  5. Doctor Strange als Iron Man: Neues MCU-Bild zeigt gelöschte „Avengers“-Szene

Doctor Strange als Iron Man: Neues MCU-Bild zeigt gelöschte „Avengers“-Szene

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Nicht nur Iron Man durfte seinen Anzug wechseln. Am Set von „Avengers: Infinity War“ trug Doctor Strange den Anzug von Tony Stark.

Im April 2018 sorgten Bilder von den Dreharbeiten zu „Avengers: Infinity War“ für Verwirrung und Vorfreude im Internet. Darauf zu sehen: Robert Downey Jr. in seiner Rolle des Tony Stark – der allerdings den schwebenden Umhang von Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) trug! Damals waren einige Fans in freudiger Erwartung auf einen „Doctor Iron Man“ in „Avengers: Infinity War“. Andere hatten vermutet, dass sich Schauspieler Robert Downey Jr. ganz einfach einen Spaß erlaubt hatte.

Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass diese Szene eigentlich im Film gezeigt werden sollte (wie genau, erfahrt ihr weiter unten). Tony Stark war jedoch nicht der Einzige, der vorrübergehend einen neuen Look bekommen sollte. Während sich der Avenger an dem Umhang zu schaffen machte, durfte Doctor Strange ein bisschen Eisen schnuppern. Wie diese Bilder zeigen, trug Strange für einen Moment den „Iron Man“-Anzug.

Konzeptzeichnungen aus dem Buch „Avengers: Endgame – The Art of the Movie“ bewiesen zudem, dass Iron Man und Doctor Strange ihre Kostüme tauschen sollten:

So sollten Doctor Strange und Iron Man ihre Kostüme tauschen

Die Szene, in der Thanos‘ Handlanger Ebony Maw (Tom Vaughan-Lawlor) Doctor Strange mit seinen schwebenden Nadeln foltert, sollte darin ein dezent anderes Ende finden. Tony Stark hätte seinen Nano-Anzug heimlich zu Doctor Strange geschickt, wie der Konzeptzeichner John Straub in dem Buch verrät. Die Nanopartikel hätten sich anschließend schützend um den Magier und das Auge von Agaomotto gelegt, in dem der Zeitstein steckte. Dadurch wäre Iron Mans eigentlich technischer Anzug plötzlich von Magie angetrieben worden, womit ihn Doctor Strange auch anders als Tony hätte einsetzen können. Der schwebende Umhang wäre gleichzeitig an Tony Stark gegangen, um ihn in dem Kampf gegen Maw zu unterstützen.

So sah es bei „Avengers: Endgame“ hinter den Kulissen aus:

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
„Avengers 4: Endgame“: 21 Bilder zeigen euch, wie die Spezialeffekte entstanden sind

Laut Straub ging es genau darum: Die bekannten Waffen der Marvel-Helden neu zu verteilen und dadurch ähnliche, bekannte Szenen aus den Comics auf der Leinwand zum Leben zu erwecken. Tony Stark und Doctor Strange eigneten sich dafür optimal, wie John Straub erklärte. Schließlich verbindet die beiden in den Comics eine gemeinsame Geschichte, die es damit auch ins MCU geschafft hätte, zudem zeichnet die beiden eine ähnliche Attitüde sowie eine optische Ähnlichkeit durch ihre Frisuren und Bärte aus. Die beiden gemeinsam kämpfen zu sehen und sie dabei ihre einzigartigen Kostüme tauschen zu lassen, hätte das Publikum ausrasten lassen, ist sich Straub sicher.

Alle „Avengers“-Teile gibt es bei Disney+: Jetzt testen

Dass wir diese Szene nie zu Gesicht bekamen, ist zugegebenermaßen tatsächlich schade. Anscheinend war es aber zu einem gewissen Zeitpunkt während der Dreharbeiten eine Option, was die Setfotos mit Robert Downey Jr. und Benedict Cumberbatch erklärt. Als Alternative haben wir immerhin Spider-Man (Tom Holland) und seine „Alien“-Anspielung erhalten, durch die Ebony Maw letztlich ins Weltall gepustet wurde und das ist ja auch nicht nichts.

Kennt ihr die Namen aller Marvel-Charaktere? Beweist es in unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories