Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers: Infinity War
  4. News
  5. Avengers-Geheimnis ausgeplaudert: Witzige Iron-Man-Beleidigung war nicht geplant

Avengers-Geheimnis ausgeplaudert: Witzige Iron-Man-Beleidigung war nicht geplant

Avengers-Geheimnis ausgeplaudert: Witzige Iron-Man-Beleidigung war nicht geplant
© Disney / Marvel

Marvel-Star Benedict Cumberbatch hat sich in einem Interview an eine Szene aus „Avengers: Infinity War“ erinnert, die teilweise improvisiert war.

Die Filme des Marvel Cinematic Universe (MCU) sind für ihre Größe und ihr Spektakel bekannt. Obwohl die gigantischen Produktionen gut durchgeplant sein wollen, gibt es immer mal wieder Raum zur Improvisation. Schon Loki-Darsteller Tom Hiddleston hat von den Freiheiten beim Dreh des Marvel-Films „Thor: Tag der Entscheidung“ geschwärmt. Dank dieser Möglichkeiten ist eine seiner beliebtesten Szenen völlig improvisiert entstanden.

Fast alle Filme und Serien aus dem MCU gibt es bei Disney+: Holt euch jetzt ein Abo

In einem ausführlichen Interview mit The Hollywood Reporter hat Doctor-Strange-Darsteller Benedict Cumberbatch über seine bisherige Zeit bei Marvel gesprochen und verraten, dass auch eine der lustigsten Szene aus „Avengers: Infinity War“ teilweise improvisiert war. Die Rede ist von dem Moment, als Iron Man (Robert Downey Jr.) Doctor Strange fragt, was eigentlich dessen Job ist. Darauf antwortet dieser mit „Eure Realität beschützen, Idiot“. Eben das letzte Wort hat der Schauspieler spontan hinzugefügt.

Noch mehr spannende Marvel-Easter-Eggs gibt es in unserem Video:

Benedict Cumberbatch erinnert sich an seine Improvisation

Cumberbatch erinnert sich daran, dass die Leute am Set erstmal schockiert auf seine Improvisation reagiert haben. Schließlich bezeichnet man Iron Man nicht einfach so als Idioten:

„Ich erinnere mich daran, als ich ihn am Set als Idiot bezeichnet habe, gab es diese Art von Welle: ‚Oh mein Gott. Hast du Iron Man gerade einen Idioten genannt?‘ Sie habe es drin behalten, gut für sie. Und dann gab es die gleiche Art von Reaktion im Kino. Ich war einfach… Es hat mich gelangweilt, mit Liberace verglichen zu werden, oder was auch immer der Typ mit dem gleichen Ziegenbart mir gegenüber gesagt hat, also habe ich versucht, ihn ruhig zu stellen. Es macht großen Spaß, mit diesem Zeug zu spielen […] Je öfter man es macht, desto vertrauter wird es.“

Als nächstes wird Doctor Strange in „Spider-Man: No Way Home“ auftauchen und Peter Parker (Tom Holland) unterstützen, dessen Identität als Spider-Man am Ende von „Far From Home“ enthüllt wurde. In dem gleichen Interview deutet Cumberbatch an, dass die beiden Figuren eine enge Beziehung haben werden. Doctor Strange und Spider-Man haben einiges zusammen durch gemacht und sie verbindet eine gemeinsame Geschichte. Der dritte „Spider-Man“-Film startet am 16. Dezember 2021 im Kino.

Kennt ihr euch im MCU aus? Dann könnt ihr sicherlich die Fragen im Quiz beantworten:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.