Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. Wechsel ins MCU: „Star Wars“-Held Oscar Isaac für Disney+-Serie „Moon Knight“ im Gespräch

Wechsel ins MCU: „Star Wars“-Held Oscar Isaac für Disney+-Serie „Moon Knight“ im Gespräch

Hy Quan Quach |

© Disney

Wenn alles klappt, wird Oscar Isaac Teil des MCU. Aktuell befindet er sich im Gespräch für die Rolle des „Moon Knight“ in der kommenden Disney+-Serie.

Von allen neuen Superheld*innen, die Disney und Marvel Studios für den Streamingdienst Disney+ geplant haben, dürfte „Moon Knight“ der wirklich ungewöhnlichste werden. Ehemaliger Boxer, CIA-Agent und Söldner: Marc Spector hatte bereits ein bewegtes Leben, bevor er der ägyptischen Gottheit Khonshu begegnet, die ihm vor dem sicheren Tod bewahrt. Fortan dient er als Avatar für Khonshu und ist als Moon Knight mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestattet. Seine Stärke orientiert sich dabei an der Mondphase. Doch wirklich ungewöhnlich sind seine multiplen Persönlichkeiten: Neben Marc Spector ist er auch der Finanz-Millionär Steven Grant, der Taxi-Fahrer Jake Lockley und teilweise ist noch nicht einmal sicher, ob nicht auch Khonshu bloß eine weitere seiner dissoziativen Identitäten ist.

„Moon Knight“ wird es exklusiv auf Disney+ zu sehen geben: Hier geht es zum Abo.

Um „Moon Knight“ Leben einzuhauchen, bedarf es also eines wahren Charakterdarstellers, der in der Lage ist, all die Facetten in seiner Persönlichkeit glaubwürdig zu verkörpern. Und mit genau so jemandem befindet sich Disney laut The Wrap aktuell im Gespräch: Oscar Isaac. Der 41-Jährige ist vor allem für seine Rolle des begnadeten Widerstands-Piloten Poe Dameron in der neuen „Star Wars“-Trilogie „Das Erwachen der Macht“, „Die letzten Jedi“ und „Der Aufstieg Skywalkers“ bekannt. Seine schauspielerische Tiefe kann man aber in den Filmen „Die zwei Gesichter des Januars“, „Inside Llewyn Davis“ und „A Most Violent Year“ sehen.

Auf diese weiteren Marvel-Serien dürft ihr euch auf Disney+ freuen:

Oscar Isaac hat bereits Erfahrung im Superheld*innen-Genre

Für Isaac, der demnächst in Denis Villeneuves Epos „Dune“ zu sehen sein wird, wäre „Moon Knight“ nicht die erste Superheld*innen-Produktion: 2016 war er in Bryan SingersX-Men: Apokalypse“ als titelgebender Mutant En Sabah Nur alias Apokalypse zu sehen. In „Spider-Man: A New Universe“ war er dann kurz als Spider-Man 2099 zu hören.

„Moon Knight“-Showrunner Jeremy Slater hat bereits versprochen, dass die Disney+-Serie ein „wilder Ritt“ werden soll. Darüber hinaus hat Kevin Feige, CCO von Marvel Entertainment, angekündigt, dass der Superheld nicht nur auf der Mattscheibe, sondern auch auf der großen Leinwand einen Auftritt erhalten soll. „Moon Knight“ im direkten Schlagabtausch mit oder an der Seite der „Avengers“? Alles wäre möglich.

Wann genau die Produktion zu „Moon Knight“ starten soll, ist aktuell noch nicht bekannt. Ursprünglich hätte die Serie bereits Ende 2020 fertig sein sollen.

Mit diesem Quiz dürft ihr euer Superheld*innen-Wissen auf die Probe stellen. Schafft ihr alle Fragen? Findet es heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare