Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. So habt ihr Thanos noch nie gesehen: Marvel-Fans setzen seinen Hintern gekonnt in Szene

So habt ihr Thanos noch nie gesehen: Marvel-Fans setzen seinen Hintern gekonnt in Szene

So habt ihr Thanos noch nie gesehen: Marvel-Fans setzen seinen Hintern gekonnt in Szene
© Disney

Kaum eine Fantheorie eroberte so schnell das Internet wie die von Thanus. Und selbst jetzt bekommen die Fans davon offensichtlich nicht genug.

– Achtung: Es folgt eine Darstellung von Thanos‘ Poloch, weiterlesen also auf eigene Gefahr… –

Nachdem bekannt wurde, dass Ant-Man (Paul Rudd) in „Avengers: Endgame“ erstmals auf Thanos (Josh Brolin) treffen wird, verfestigte sich in der Marvel-Fangemeinde schnell eine Idee: Was wäre, wenn Ant-Man sich schrumpft, in Thanos Poloch krabbelt und sich in ihm angekommen wieder vergrößert, um den Bösewicht von innen zum Platzen zu bringen?

„Avengers: Endgame“ und viel mehr vom MCU gibt es hier bei Disney+

Wohl kein theoretisches Szenario aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) eroberte derart schnell das Internet, wie diese sogenannte Thanus-Theorie (eine Mischung aus „Thanos“ und „Anus“). Sogar die beiden Darsteller Josh Brolin und Paul Rudd reagierten darauf, wobei Brolin diese Runde sicherlich gewonnen haben dürfte:

Dass die Marvel-Stars für so manchen Spaß zu haben sind, beweisen sie euch auch in unserem Outtake-Video:

MARVEL-Outtakes

Fans sorgen für erschreckende und fantastische MCU-Anblicke

Doch selbst jetzt, über zwei Jahre nach dem Kinostart von „Avengers: Endgame“ und der bitteren Erkenntnis, dass die Thanus-Theorie nicht umgesetzt wurde, können Fans diese Vorstellung offensichtlich immer noch nicht begraben. Das beweisen exemplarisch zwei eindrucksvolle Kreationen, die auf viel Gegenliebe stießen. Die erste ist noch vergleichsweise harmlos und nutzt die Animationsserie „Marvel’s What If…?“ als Vorlage, die dieses Jahr bei Disney+ startete und alternative MCU-Szenarien durchspielte. Die Fans wünschen sich, nein: fordern eine Folge, die Thanus endlich Wirklichkeit werden lässt:

Eine andere ist deutlich expliziter, aber auch kreativer. Inspiriert von einem Poster des Sci-Fi-Epos „Dune“, in dem Paul Atreides (Timothée Chalamet) vor einem riesigen Sandwurm steht, blickt hier der geschrumpfte Ant-Man auf das im Verhältnis gewaltig wirkende Poloch von Thanos:

Die Frage ist jetzt natürlich: Wird die Thanus-Theorie wirklich noch offiziell umgesetzt? „Marvel’s What If…?“ wäre durchaus eine passende Bühne dafür, allerdings stellt sich inzwischen auch die Frage, ob sich das überhaupt noch lohnen würde. So ziemlich alle haben von dem Szenario erfahren, das eh nie mehr als ein Scherz war. Eine ganze Folge der Animationsserie dem zu widmen, würde sich also wohl kaum lohnen. Ein kurzer Clip wäre zweifellos möglich und die Verantwortlichen kennen die Theorie garantiert auch, weswegen ein Teil der Fangemeinde vermutlich immer auf eine offizielle Darstellung warten wird.

Eventuell haben wir in „Marvel’s What If…?“ allerdings schon die beste Umsetzung der Grundidee zu sehen bekommen, die uns das MCU jemals bieten wird. In Folge 5, der Zombie-Episode, schrumpft sich Hope van Dyne alias Wasp schließlich in den Mund eines Zombies und nimmt dort angekommen ihre normale Größe wieder an, wodurch sie den Zombie praktisch sprengt. Zwar enterte sie ihr Opfer nicht durch dessen After, aber das Ergebnis ist trotzdem das, was die Fans bei Thanus sehen wollten.

Thanos starb also nicht durch Ant-Mans Po-Attacke. Doch was passierte dann in „Avengers: Endgame“? Findet heraus, wie gut ihr euch an den MCU-Blockbuster erinnert:

Wie gut habt ihr bei „Avengers: Endgame“ aufgepasst? Testet eurer Filmwissen im ultimativen Quiz!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.