Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. Kurz vor großer Marvel-Rolle: MCU-Star wollte Karriere schon beenden

Kurz vor großer Marvel-Rolle: MCU-Star wollte Karriere schon beenden

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Disney/Marvel Studios

Mark Ruffalo zählt aktuell zu den besten Schauspielern weltweit. Größte Bekannheit erlangte der Star mit seiner Rolle als Hulk. Doch beinahe wäre es dazu nicht gekommen.

Auf Mark Ruffalos Karriere könnten einige Stars vor Neid erblassen. Der Schauspieler spielte schon in diversen oscarprämierten Filmen wie beispielsweise „Spotlight“ mit und ist Teil des MCU. Mit „Avengers: Endgame“ hat Ruffalo im kommerziell erfolgreichsten Film mitgespielt. Allerdings wäre diese phänomenale Karriere fast nicht zustande gekommen, wie der Star in einem Interview mit Variety verriet. Noch bevor er seine Rolle als Hulk im Jahr 2012 antrat, hätte Ruffalo am liebsten mit der Schauspielerei aufgehört:

„Ich war bereit, als Schauspieler aufzuhören und hab mit der Rolle als Regisseur geliebäugelt. Ich hab fast mein gesamtes Team entlassen und hatte keinen Agenten oder Manager mehr. Die Dinge, die mich herunterzogen, waren das Geschäft und die Prioritäten, die man sich setzen musste. Ich hatte gute Leute, aber ich habe die Freude daran verloren. Dann wurde ich plötzlich für einen Oscar nominiert und bekam etliche Anrufe. Meine Karriere und mein Bezug zum Schauspiel wurden dadurch wiederhergestellt.“

Für MCU-Fans ist Disney+ ein Muss. Sichert euch hier eine Mitgliedschaft

Der Film, den Mark Ruffalo neuen Schwung gab, war kein Geringerer als „The Kids Are Alright“ aus dem Jahr 2010. Die Komödie wurde insgesamt für vier Oscars nominiert, darunter gab es eine Nominierung für den Schauspieler als Bester Nebendarsteller. Zwei Jahre später folgte sein erster Auftritt in „The Avengers“. Der Rest ist Geschichte.

Wie es mit dem MCU weitergehen wird, erfahrt ihr hier:

Kehrt Mark Ruffalo bald wieder als Hulk zurück?

Aktuell ist noch nicht sicher, ob Hulk in nächster Zeit zu sehen sein wird. Wenn es nach Mark Ruffalo ginge, wäre er für einen Solo-Film zwar offen, jedoch macht ihm die Rechtslage einen Strich durch die Rechnung. Die Filmrechte an „Hulk“ besitzt immer noch das Studio Universal, weshalb der grüne Gigant nur gemeinsam mit anderen Superhelden*innen auf der Leinwand zu sehen sein darf.

Dennoch ist es möglich, dass Mark Ruffalo als Bruce Banner in der Serie „She-Hulk“ auftreten könnte. Wenn man von der Comicvorlage ausgeht, wäre ein Auftritt nicht undenkbar. Immerhin war Bruce Banner indirekt dafür verantwortlich, dass She-Hulk ihre Superkräfte erhielt. Aktuell verzögert sich die Veröffentlichung der Disney+-Serie aufgrund des Coronavirus. Davon betroffen sind auch die MCU-Serien „The Falcon and The Winter Solider“ sowie „WandaVision“ und „Loki“.

Um die Wartezeit erträglicher zu machen, gibt es allerdings neue Highlights auf Disney+, die ihr euch hier anschauen könnt. Zudem erscheint die zweite Staffel der „Star Wars“-Serie „The Mandalorianim Oktober, die ihr nicht verpassen solltet.

Wie gut ihr euch mit Superhelden-Filmen auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare