1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. Gelöschte „Avengers: Endgame“-Szene beweist: Thanos könnte zurückkehren

Gelöschte „Avengers: Endgame“-Szene beweist: Thanos könnte zurückkehren

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Walt Disney

Eine neue gelöschte Szene aus „Avengers: Endgame“ beweist: Thanos könnte tatsächlich zurückkehren!

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers: Endgame“! –

In den USA ist Disney+ bereits im November gestartet. Während wir noch bis Ende März 2020 auf den Streaming-Dienst warten müssen, können US-Fans dort bereits zahlreiche Filme sehen. Unter anderem „Avengers: Endgame“, zu dem bei Disney+ auch einige weitere gelöschte Szenen veröffentlicht wurden. Eine davon beweist: Thanos (Josh Brolin) könnte tatsächlich ins Marvel Cinematic Universe (MCU) zurückkehren.

Die gelöschte Szene ist eine Variation des Gesprächs zwischen der Ältesten (Tilda Swinton) und Hulk (Mark Ruffalo) im New York des Jahres 2012. Die spätere Lehrmeisterin von Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) erklärt darin ebenfalls, dass das Entfernen der Infinity-Steine aus einer Zeitlinie diese ins Chaos stürzt. Wie die Kollegen von Screenrant berichten, bricht die alternative Version nach diesem bekannten Teil jedoch mit dem Kanon des MCU. Denn die Älteste behauptet, sie könne über ihren Tod hinaus in die Zukunft blicken und wisse, was beim Schnipsen mit den Infinity-Steinen genau passiert.

„Avengers: Endgame“ gibt es heute in der 4K-Version für nur 16 Euro und MCU-Fans erwarten zudem weitere reduzierte Angebote.

Die Opfer der Infinity-Steine sind nicht tot

Laut ihr werden die weggeschnippten Opfer von Thanos nämlich nicht getötet. Vielmehr werden sie durch den Willen des Titanen aus ihrer Existenz entfernt. Deswegen könnten die in Staub aufgelösten Charaktere auch zurückgebracht werden. Wer hingegen tatsächlich stirbt – wie beispielsweise Gamora (Zoe Saldana), die in ihren Tod stürzte – könne nicht durch die Infinity-Steine zurück ins Leben geholt werden. Der Tod sei laut der Ältesten endgültig. Deswegen ist Hulk auch später in „Endgame“ nicht in der Lage, Black Widow (Scarlett Johansson) zurückzuholen, obwohl er dies mit der gesamten Macht der Infinity-Steine versucht hat.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber zudem: Thanos könnte zurückkehren. Tony Stark (Robert Downey Jr.) löste ihn und seine Armee schließlich ebenfalls mit den Infinity-Steinen in Luft auf. Er hat sie sich also weggewünscht und laut der Ältesten gibt es für solche Schicksale eine Rückspultaste.

VIDEO: Diese Fehler habt ihr in „Avengers: Endgame“ übersehen

Wie könnte Thanos ins MCU zurückkehren – und warum sollte er?

Die Infinity-Steine hat Thanos selbst in „Avengers: Endgame“ aus dem Weg geschafft. Zwar seien sie nicht ausradiert worden, wie die Regisseure später klarstellten, aber eben auf ihre einzelnen Atome reduziert worden. Wer die nötige Technologie besitzt, könnte die Steine erneut zusammensetzen und damit theoretisch auch Thanos zurückholen. Möglich wäre zudem natürlich, wieder mal durch die Zeit zu reisen und sich die Infinity-Steine aus anderen Zeitlinien zu beschaffen.

Eventuell sind die „Daten“ der Weggeschnippten zudem irgendwo hinterlegt, beispielsweise in einer Dimension, die wir nicht wahrnehmen können. Dann könnten hochentwickelte Aliens sie womöglich ebenfalls wiederherstellen. Die Seelenwelt innerhalb des Seelensteins wäre eine weitere Anlaufstelle. Um an den zu kommen, müsste man aber wiederum seine Atome sammeln oder durch die Zeit reisen.

Thanos ist also nicht wirklich tot und theoretisch wäre es möglich, ihn ins MCU zurückzuholen. Wir reden hier immerhin von Superhelden-Filmen, mit der nötigen Kreativität ist nahezu alles denkbar. Doch warum sollten die Verantwortlichen den Titanen zurückbringen wollen? Keine Frage: Er ist der bislang größte Bösewicht, den das MCU gesehen hat. Der Kampf gegen ihn beanspruchte nicht ohne Grund zwei Filme, aber damit ist dieses Kapitel vermutlich beendet. Ihn einfach wieder auferstehen zu lassen, würde das Ende von „Endgame“ und den Heldentod von Tony Stark untergraben, weswegen wir nur hoffen können, dass die Macher sich neuen Bedrohungen zuwenden.

So geht es im MCU – vermutlich ohne Thanos – weiter:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
MCU Phase 4: Fünf neue Kinostarts enthüllt – insgesamt 14 weitere Marvel-Filme angekündigt

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare