MCU-Fans haben inzwischen so manchen Fehler in „Avengers: Endgame“ entdeckt. Einer davon wurde aber tatsächlich nachträglich erst eingefügt, um Verwirrung bei Zuschauern zu verhindern.

– Achtung: Es folgen Spoiler für „Avengers: Endgame“! –

Einer der größten „Was zur Hölle passiert hier?“-Momente in „Avengers: Endgame“ war sicherlich der Kampf der beiden Captain Americas (Chris Evans) im Jahr 2012. Immerhin entlockte diese Begegnung dem sonst so gefassten Steve Rogers einen ungläubigen Kommentar, inklusive Schimpfwort. Wie wir an anderer Stelle bereits erklärten, versteckten sich hier allerdings gleich zwei Fehler.

Einen davon mussten die Macher allerdings nachträglich einbauen: die Maske des Captain Americas von 2012. Die verlor Steve Rogers eigentlich beim Kampf in New York gegen die Chitauri-Armee. Wenn die Avengers nach ihrem Sieg Loki (Tom Hiddleston) im Stark-Tower festnehmen, hat er sie ebenfalls nicht auf. Dass Captain America seine Maske wenige Minuten später im Chaos von New York schon wiedergefunden und aufgesetzt hat, ist eher unwahrscheinlich. Dennoch bleibt den Machern in „Avengers: Endgame“ keine andere Wahl, als diesen Fehler in Kauf zu nehmen, denn die Zuschauer sollten schließlich nicht verwirrt werden.

Einige andere Punkte in dem MCU-Blockbuster haben die Zuschauer aber tatsächlich verwirrt:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
„Avengers Endgame“: 16 Logik-Fehler & Patzer, über die sich Zuschauer beschweren

Neben Captain Americas Maske war auch die fehlende Verletzung falsch

Genau diese Verwirrung war aber ohne die Maske das Problem. Bei Testvorführungen konnte das Publikum beim Kampf zwischen den beiden Caps irgendwann nicht mehr sagen, welcher jetzt der von 2023 und welcher der von 2012 ist. Um diese Verwirrung zu beenden, wurde die Maske am Computer nachträglich beim jüngeren Captain America eingefügt, wie auf einem Panel bei der Disney-Expo D23 enthüllt wurde.

Theoretisch hätte der Steve Rogers von 2012 deutlich dreckiger sein müssen, schließlich kam er gerade aus dem Kampf von New York. Zudem trug er eigentlich eine Schusswunde am Bauch davon, die hat „Avengers: Endgame“ aber vergessen, was übrigens schon „Marvel’s The Avengers“ passiert ist: In späteren Kampfszenen war die Wunde an Caps Bauch einfach verschwunden. Mit dem Schmutz und der Verletzung hätte man die beiden zwar unterscheiden können, allerdings wäre es zugegebenermaßen schwierig gewesen, auf solche Kleinigkeiten in einer hektischen Kampfszene mit zwei nahezu identischen Figuren zu achten. Entsprechend dürfte wohl kein Fan den Machern von „Avengers: Endgame“ böse sein; was man aufgrund von kleineren Fehlern eh nie sein sollte…

Kennt ihr „Avengers: Endgame“ in- und auswendig? Unser Quiz verrät es euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare