1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. „Avengers: Endgame“: 3 neue gelöschte Szenen enthüllen auch Tony Starks erwachsene Tochter

„Avengers: Endgame“: 3 neue gelöschte Szenen enthüllen auch Tony Starks erwachsene Tochter

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Disney

Auch über ein halbes Jahr nach dem Kinostart dürfen sich Fans auf neue Inhalte aus „Avengers: Endgame“ freuen.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Avengers: Endgame“! –

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) hat erneut den Tresor geöffnet und Fans mit weiteren gelöschten Szenen aus „Avengers: Endgame“ überrascht. Ein halbes Dutzend neuer Sequenzen bekamen wir schon Monate nach dem Kinostart geboten, diesmal sind es drei zusätzliche Szenen – inklusive des gelöschten Cameo von Katherine Langford.

Der „Tote Mädchen lügen nicht“-Star wurde seinerzeit als Castingmitglied von „Avengers: Endgame“ enthüllt. Kinozuschauer bekamen sie dann allerdings nicht zu sehen, da ihr kurzer Auftritt gestrichen wurde. Beim US-Start des neuen Streaming-Dienstes Disney+ haben Nutzer die Sequenz jedoch gefunden, wie wir dank eines Tweets erfahren haben.

Darum geht es in der „Avengers: Endgame“-Szene mit Katerhine Langford

Die Szene selbst spielt in der Zeit, nachdem Tony Stark (Robert Downey Jr.) mit den Infinity-Steinen schnipste. Anschließend betritt er eine Art metaphysische Zwischenwelt, ähnlich wie Thanos (Josh Brolin) in „Avengers: Infinity War“, als er seine kleine Adoptivtochter Gamora sah. Genau dieser Moment wurde in „Endgame“ mit Tony gespiegelt, denn Langford spielt dort seine erwachsenere Tochter Morgan.

Ihren Abschied voneinander strichen jedoch die Regisseure Joe und Anthony Russo, die die Szene bei Disney+ auch kommentieren. Ihrer Meinung nach hätte das Publikum zur älteren Morgan keine starke emotionale Bindung aufgebaut, weil man sie in dieser Sequenz zum ersten Mal gesehen hätten. Zudem habe „Endgame“ ohnehin mit einigen großen Ideen jongliert, weswegen sie nicht eine weitere reinquetschen wollten.

Einen weiteren Blick hinter die Kulissen des MCU-Blockbusters könnt ihr hier werfen:

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
„Avengers 4: Endgame“: 21 Bilder zeigen euch, wie die Spezialeffekte entstanden sind

Zwei weitere „Endgame“-Szenen bei Disney+ aufgetaucht

Der Cameo von Katherine Langford ist aber nicht die einzige neu enthüllte Szene. Bei Disney+ gibt es eine weitere Sequenz, in der Star-Lord (Chris Pratt) den anderen Guardians of the Galaxy erzählt, dass Gamora (Zoe Saldana) wieder lebt. Mantis (Pom Klementieff) fragt daraufhin, ob Gamora jetzt ein Zombie sei. Das bedeutet entweder, dass Aliens das Konzept des Zombies kennen oder der von der Erde stammende Star-Lord hat auch dieses kulturelle Erbe seiner Heimatwelt mit seiner Guardians-Familie geteilt. So wie wir Star-Lord kennen, würden wir eher auf die zweite Option tippen.

Zusätzlich gibt es eine neue Szene, die an der emotionalen Umarmung zwischen Tony Stark und Peter Parker (Tom Holland) ansetzt. Offensichtlich gesellte sich auch noch Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) zu den beiden, wodurch Peter und sie sich erstmals kennenlernen. Pepper dürfte sicherlich wissen, wie viel die Rückkehr des Jungen ihrem Ehemann Tony bedeutet, wir können es entsprechend kaum abwarten, zu erfahren, wie ihr Kennenlernen verlief.

Bis wir die Szenen in Deutschland sehen können, dauert es womöglich aber noch ein paar Monate. Disney+ startet hierzulande schließlich erst am 31. März 2020. Auf der anderen Seite haben wir jetzt drei Gründe mehr, uns auf den Start von Disney+ zu freuen.

Wie gut habt ihr bei „Avengers: Endgame“ aufgepasst? Testet eurer Filmwissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare