„Avengers: Endgame“ hat die Superheldentruppe ordentlich durcheinandergewirbelt. Welche Helden sehen wir in „Avengers 5“ wieder? Kommt die Fortsetzung überhaupt? Und wenn ja: wann?

– Achtung: Es folgen Spoiler für das Ende von „Avengers: Endgame“! –

Der Staub hat sich nach „Avengers: Endgame“ größtenteils gelegt. Fans werden in der Folge zweifellos bei dieser Frage landen: Wie geht es jetzt weiter? Das ist momentan die große Unbekannte bei Marvel und Disney. Mit „Spider-Man: Far From Home“ endet offiziell Phase 3 des Marvel Cinematic Universe (MCU). Was uns danach erwartet, ist derzeit lediglich grob zu erahnen.

Einen genauen Fahrplan für eine vierte Phase (sofern das Phasen-Modell überhaupt fortgesetzt wird) gibt es nicht. Immerhin stehen für acht Filme mittlerweile Kinostarts fest. Welche uns erwarten, ist jedoch weiterhin unklar. Es gibt einige Filme, mit denen wir rechnen dürfen, unter anderem „Black Widow“, „Guardians of the Galaxy 3“, „Doctor Strange 2“ und „Black Panther 2“. Wann genau welcher Film kommt, erfahren wir aber wohl erst nach „Spider-Man: Far From Home“.

Die derzeitige Übersicht über Phase 4 des MCU bieten wir euch hier an:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
MCU Phase 4: Kinostarts bekannt, so geht es nach „Avengers Endgame“ weiter

Wer von den Original-Avengers kehrt für „Avengers 5“ zurück?

Fest steht aber schon jetzt: Die Superhelden-Truppe würde deutlich anders aussehen, wenn sie wieder zusammenkommt. Black Widow (Scarlett Johansson) ist tot und es sieht nicht so aus, als käme sie zurück (ihr Solo-Film thematisiert wohl eher ihre Vergangenheit). Tony Stark (Robert Downey Jr.) ist ebenfalls gestorben und Steve Rogers (Chris Evans) ein alter Mann, der seinen Schild weitergegeben hat.

Thor (Chris Hemsworth) ist mit den Guardians durchgebrannt, für eine große Versammlungsrunde könnte er aber natürlich zurückkehren. Hawkeye (Jeremy Renner) wünschen wir eher, dass er sich endlich um seine Familie kümmern kann, als dass er sich erneut in die Schlacht stürzt. Bruce Banner (Mark Ruffalo) hat seine Probleme mit dem Hulk endlich ausgeräumt. Allerdings wissen wir mittlerweile, dass seine Armverletzung durch den Einsatz der Infinity-Steine permanent ist. Mit nur einem Arm wäre Hulk für „Avengers 5“ eher aufgrund seines Verstandes denkbar.

Welche neuen Superhelden stoßen zu den Avengers?

Ansonsten werden wir wohl einige eher neuere Helden bei der Rächertruppe sehen. Spider-Man (Tom Holland) wurde in „Avengers: Infinity War“ offiziell zum Avenger ernannt, er darf aufgrund seiner Popularität kaum fehlen. Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) und Black Panther (Chadwick Boseman) scheinen ebenfalls logische Ergänzungen zu sein, genau wie Captain Marvel (Brie Larson). Letztere soll sogar eine Führungsrolle in der Zukunft des MCU einnehmen, entsprechend könnte sie als Anführer das Machtvakuum von Tony Stark und Steve Rogers füllen.

Zudem gibt es natürlich noch Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Falcon (Anthony Mackie), die beide schon bei den Avengers waren. Letzterer könnte dank des Geschenks von Steve Roger sogar zum neuen Captain America befördert werden. Rhodey (Don Cheadle) schloss sich ebenfalls nach „Avengers: Age of Ultron“ dem Team an, vielleicht fällt ihm künftig aufgrund seines Alters und seiner Krankheitsgeschichte aber eher die Mentor-Rolle zu. Bucky (Sebastian Stan) hat seine Tage als böser Winter Soldier hinter sich gelassen, entsprechend wäre er ein fähiger Neuzugang bei der Truppe. Sofern er sich nicht wie sein bester Freund Steve eine Auszeit gönnen möchte.

Ant-Man (Paul Rudd) und Wasp (Evangeline Lilly) könnten das Bild abrunden. Die Guardians bilden wohl eher eine eigenständige Runde, könnten den Avengers aber selbstverständlich zu Hilfe kommen, wenn Gefahr droht. Valkyrie (Tessa Thompson) kümmert sich derzeit um New Asgard, aber wir bezweifeln, dass „Avengers: Endgame“ der letzte Film war, in dem wir sie gesehen haben. Ob sie jedoch bei den Avengers mitmischt oder nur in einem möglichen „Thor 4“, muss die Zukunft zeigen.

Falls ihr bei all den Schicksalen die Übersicht verloren habt, helfen wir euch gerne weiter:

Bilderstrecke starten(47 Bilder)
„Avengers Endgame“: Wer stirbt? Wer überlebt? Wer kehrt zurück? (Achtung, Spoiler!)

„Avengers 5“ kommt vielleicht in MCU Phase 4 – sogar schon mit den X-Men?

Dass wir einen neuen „Avengers“-Film irgendwann erleben werden, scheint sicher zu sein. Das MCU geht nach „Endgame“ weiter und Disney-Chef Bob Iger stellte „Avengers 5“ bereits in Aussicht: „Angesichts der Beliebtheit der Charaktere und der Beliebtheit des Franchise sollten die Leute nicht denken, dass es nie wieder einen ‚Avengers‘-Film geben wird“, sagte Iger im Gespräch mit Entertainment Weekly.

Zuvor wolle man sich allerdings um andere MCU-Reihen kümmern. Kevin Feige, Chef der Marvel Studios, verriet bereits, dass die Verantwortlichen einen Fünf-Jahres-Plan für die Zukunft des MCU ausgearbeitet haben. Eventuell endet dieser mit „Avengers 5“. So könnte man den Zuschauern genug Abstand zur alten Garde geben und gleichzeitig in Ruhe ein neues Team aufbauen.

Zumal sich Disney ja die Rechte an den X-Men und den Fantastic Four gesichert hat. Die Mutanten und Marvels älteste Familie könnten das eh schon kaum mehr zu überblickende Team weiter vergrößern. Zuvor müssten beide Gruppen aber erst einmal im MCU etabliert werden. Und das könnte sogar erst nach dem Ende des Fünf-Jahres-Plans geschehen. Laut Kevin Feige sollten wir nicht so schnell mit den Neuzugängen rechnen, da die Rechte für sie erst gesichert waren, als der Fahrplan bereits stand. Das MCU hat aber immerhin mit Spider-Man schon bewiesen, dass es auf solche Entwicklungen schnell reagieren kann.

Wer wird der neue Bösewicht nach Thanos?

Mit Thanos (Josh Brolin) als Ober-Bösewicht ist das MCU gut gefahren, entsprechend könnte dieses Prinzip bei den künftigen „Avengers“-Filmen weiterverfolgt werden. Viel spricht deswegen gleich für eine neue „Avengers“-Trilogie. Der erste Film könnte das neue Team und den Schurken vorstellen, Teil 2 den Konflikt eskalieren lassen und Teil 3 die Geschichte zu einem Abschluss bringen. Denkbar wäre aber auch, dass die Avengers sich erneut erst einmal mit „kleineren“ Gegnern messen, bevor in einem späteren Film der neue große Widersacher auf sie wartet.

Selbst ein Thanos mit seinen gottgleichen Kräften war nicht perfekt:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
„Avengers 4“: 4 Gründe, warum der Plan von Thanos keinen Sinn ergibt

Doch wer soll Thanos beerben? Dank der zurückgewonnenen Fantastic-Four-Rechte könnte das MCU bald Doctor Doom und Galactus etablieren, die beide zu den gefährlichsten Gegnern in den Comics zählen. Dank der Spider-Man-Lizenz könnten „Avengers 5“ vielleicht auch auf Norman Osborne alias The Green Goblin setzen. Osborne ist eine Art Anti-Tony-Stark, der eventuell mehrere Bösewichte vereinen und so den Avengers zusetzen könnte. Wenn es nach den „Avengers: Endgame“-Machern geht, müssen sich die Helden beim nächsten Abenteuer ohnehin mit mehreren Gegnern auf einmal messen. Joe und Anthony Russo würden schließlich gerne die „Secret Wars“-Comics verfilmen, wie sie mehrmals zu Protokoll gaben.

Was sind die „Secret Wars“?

Die Comic-Reihe aus den 80er-Jahren handelt von einer kosmischen Entität namens Beyonder, der zahlreiche Marvel-Helden und Bösewichte auf einen fernen Planeten transportiert. Dort müssen sie sich gegenseitig bekämpfen, als Belohnung will ihnen der Beyonder all ihre Wünsche erfüllen. Ein solches Großereignis wäre für einen Film fast schon zu viel, entsprechend würde sich ein Zweiteiler eher anbieten. „Secret Wars“ dürfte aber so oder so einen interessanten und würdigen Nachfolger für „Avengers: Endgame“ darstellen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare