„Avengers 4“-Szene verrät, warum Captain Marvel den Avengers nie geholfen hat

Daniel Johnson  

Ein paar Glückliche durften zu Gast im Haus der Maus exklusiv eine aufregende Szene aus „Avengers 4“ anschauen. Die Szene verrät unter anderem, warum Carol Danvers die Erde all die Jahre nach den Ereignissen von „Captain Marvel“ ihrem Schicksal überlassen hat. Achtung, potentielle Spoiler für „Avengers: Endgame“ folgen!

Scott Ladewig ist Marvel-Fan und besitzt genug Aktien von Disney, um zur jährlichen Aktionärsversammlung des Unterhaltungsgiganten eingeladen zu werden, wo es auch 2019 wieder einen echten Leckerbissen zu sehen gab – eine Szene aus „Avengers: Endgame“, in der sich die Marvel-Helden mit dem Neuzugang Carol Danvers alias Captain Marvel bekannt machen. Ladewig hat sein Bestes gegeben, um sich an alle Details der Szene zu erinnern, und sie in einem Tweet mit den Fans des MCU zu teilen.

Die Szene spielt im Hauptquartier der Avengers und dreht sich um die Frage, wo Thanos zu finden sei, damit er seiner gerechten Strafe zugeführt werden kann. Nebula eröffnet Captain America, Black Widow, Rocket, Thor, War Machine, Bruce Banner und Carol Danvers, dass sie wüsste, wo ihr Vater ist. Rocket fügt hinzu, dass bei Thanos‘ Schnipsen die größte Energie aller Zeiten auf der Erde freigesetzt wurde und dass deren Signatur kurz darauf noch auf einem anderen Planeten gemessen wurde. Captain Marvel sagt: „Lasst uns gehen und Thanos töten!“

„Avengers 4“: Nächster Superheld kehrt für Kampf gegen Thanos zurück

Captain Marvel ist da – die Jagd auf Thanos beginnt

Nicht erst hier stellt sich den Fans der Marvel-Filme die berechtigte Frage, warum Captain Marvel den Avengers nicht schon viel früher zur Hilfe kam – das geistert bereits durchs Netz, seit bekannt wurde, dass „Captain Marvel“ im Jahr 1995 spielt, und auch die Abspannszene lieferte keine befriedigende Antwort. Glücklicherweise stellt sich stellvertretend für die Fans auch War Machine alias Rhodey diese Frage in der beschriebenen Szene. Wo sie denn die ganze Zeit gewesen wäre, fragt Rhodey Captain Marvel – sie hätten sie gut gebrauchen können. Carol antwortet, da draußen gebe es sehr viele Planeten, die Hilfe brauchen und die keine Avengers haben wie die Erde.

Da steht Thor auf, geht zu Carol, ruft seinen Stormbreaker herbei, der haarscharf an ihr vorbei in Thors Hand rauscht – was ihr nicht mal ein Blinzeln abringt – und sagt: „I like this one.“ (Ich mag die da). Nach einem Schnitt sehen wir alle Avengers aus der Szene zuvor auf der Benatar (interessanterweise ohne Tony Stark, der im Super-Bowl-Spot mit Nebula auf der Benatar im All verschollen war), bereit zur Jagd auf Thanos, und Rocket fragt in die Runde, wer noch nie im All war. Steve Rogers, Rhodey und Natasha Romanoff heben die Hand, worauf Rocket sie davor warnt, ihm ins Schiff zu kotzen. Die Szene endet mit dem Abflug der rachedurstigen Avengers in Richtung Thanos – seine Zeit scheint endlich gekommen!

Wir sind Scott Ladewig sehr dankbar, dass er seinen Eindruck der Szene aus „Avengers 4“ so detailliert auf Twitter wiedergegeben hat. Ob sie genauso im Film Verwendung finden wird, werden wir erst am 25. April 2019 erfahren, wenn „Avengers: Endgame“ in den deutschen Kinos startet.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare