1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avengers 4: Endgame
  4. News
  5. „Avengers 4“-Leak? So könnte Iron Man doch noch Thanos besiegen

„Avengers 4“-Leak? So könnte Iron Man doch noch Thanos besiegen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Avengers 4: Endgame Poster
© Disney

„Avengers 4: Endgame“ rückt unaufhaltsam näher, große Teile des Films liegen aber noch immer im Dunkeln. Ein neuer Leak behauptet jetzt, immerhin die neue große Bedrohung zu kennen. Und einen Weg, wie Tony Stark Thanos besiegen kann.

– Achtung: Es folgen mögliche Spoiler für „Avengers 4: Endgame“! –

Die verbliebenen Marvel-Helden müssen in „Avengers 4: Endgame“ wohl nicht nur Thanos (Josh Brolin) bekämpfen, sondern sich einer „noch größeren Bedrohung“ stellen. So behauptet es zumindest eine Inhaltsangabe für den Blockbuster. Ein angeblich neuer Leak (via Reddit) will jetzt verraten haben, was diese größere Gefahr ist.

Angeblich soll das Raumzeitkontinuum selbst zerstört worden sein, als Thanos den Zeitstein von Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) erhielt. Die Avengers müssten folglich nicht nur den Schnipser aus „Avengers: Infinity War“ rückgängig machen, um ihre getöteten Freunde zurückzubringen. Vielmehr ist die Realität selbst in Gefahr. Tony Stark (Robert Downey Jr.) soll laut dem Leak aber einen Plan haben, wie er Thanos‘ Tat ungeschehen machen kann — mit einem eigenen Infinity-Gauntlet.

Was euch außerdem in „Avengers 4: Endgame“ erwarten könnte, erfahrt ihr hier:

 

Tony Stark soll Thanos‘ Plan mit einem eigenen Gauntlet umkehren

Angeblich bastelt sich Tony Stark einen eigenen Handschuh, um die Macht der Infinity-Steine zu vereinen. Der Autor des Leaks behauptet, er habe Stark in einer Szene mit immerhin drei der sechs Infinity-Steine gesehen. Wenn die Avengers also im „Endgame“ ihrerseits alle Artefakte einsammeln, könnten sie den Schnipser von Thanos rückgängig machen.

Dafür müssten die Marvel-Helden in die Vergangenheit reisen, was mittels des subatomaren Raums gelingen soll. Ant-Man (Paul Rudd) soll dabei den Reiseführer spielen. Die Reise in den subatomaren Raum, wo Zeit relativ wird, treten die Marvel-Helden wiederum mit neuen, weißen Anzügen an. Der neueste Leak gibt den Kostümen jetzt einen Namen: Angeblich heißen sie Team-X-Suits.

Weitere Details des angeblichen Leaks:

  • Thanos soll den Gedankenstein nutzen, um jemanden zu manipulieren, so könnte er einige der Helden auf seine Seite ziehen
  • Tony Stark und Ant-Man reisen zurück zur Schlacht von New York aus „The Avengers“, wobei sich Ant-Man meist in geschrumpfter Form auf der Schulter von Tony versteckt
  • Im New York des Jahres 2012 soll der heutige Tony Stark eine emotionale Begegnung mit dem damaligen Captain America (Chris Evans) haben
  • Wenn Stark durch die Zeit reist, erblickt er eine Zukunft, wo er und Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) eine Tochter haben
  • Hulk / Bruce Banner steuern wie in „Thor 3: Tag der Entscheidung“ reichlich Humor bei

Verlässlichere Details zu „Avengers 4: Endgame“ verrieten uns schon die Trailer:

Bilderstrecke starten(44 Bilder)
„Avengers 4“: Alles, was uns der neueste Trailer über das „Endgame“ verrät

Wie glaubhaft ist der Leak?

Wer sich in den letzten Wochen und Monaten mit Set-Bildern, Informationen und Spekulationen rund um „Avengers 4: Endgame“ beschäftigt hat, wird den neuesten Leak vermutlich stimmig finden. Genau hier könnte aber der Grund liegen, der angeblichen Enthüllung zu misstrauen. Viele der Prognosen basieren auf schon geäußerte Theorien oder früheren selbst ernannten Leaks. Entsprechend könnte ein Fan diese einfach weitergedacht und zusammengefügt haben, ohne wirklich Einsicht in die Produktion des Blockbusters zu haben.

Nehmen wir die Behauptung, dass Ant-Man der Reiseführer wird: Er hat die meisten Erfahrungen über den subatomaren Raum bereits aus seinen beiden Solo-Filmen. Zudem muss er es geschafft haben, diesem nach „Ant-Man and the Wasp“ zu entkommen — das verriet der erste Trailer zu „Avengers 4: Endgame“. Entsprechend können wir davon ausgehen, dass er sich am besten dort auskennt. Dass sich Tony Stark einen eigenen Infinity-Gauntlet, auch Stark-Gauntlet genannt, bastelt, ist ebenfalls eine beliebte Theorie unter Marvel-Fans.

Wirklich neue, bahnbrechende Enthüllungen gibt der vermeintliche Leak nicht her. Das zeigen nicht nur die eben genannten Beispiele mit Ant-Man und dem Stark-Gauntlet. Zumal kein Wort darüber fällt, woher die neuen Informationen stammen sollen. Dass „Avengers 4: Endgame“ all das bestätigt, können wir natürlich nicht ausschließen. Einige Annahmen basieren auf Set-Fotos und sind eben logische Fortführungen, denen die Macher des Films tatsächlich folgen könnten. Entsprechend müssen wir den Kinostart am 25. April 2019 abwarten, um zu erfahren, ob der Stark-Gauntlet tatsächlich den Sieg über Thanos bringt.

Und ob ihr schon fit für das Endspiel seid, erfahrt ihr in unserem MCU-Quiz:

Das große MCU-Quiz: Wie gut kennst Du die Filme des Marvel Cinematic Universe?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare