„Austin Powers 4“: Mike Myers würde gerne eine Fortsetzung drehen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Austin Powers Poster

Als die „James Bond“-Reihe ab Mitte der 90er-Jahre ziemlich ideenlos dem Prinzip „größer, gewaltiger, explosiver“ folgte, trafen die „Austin Powers“-Filme genau den richtigen Nerv. Der britische Spion, der trotz seiner schlechten Zähne in den 70ern ein Sexsymbol war und davon heute nichts eingebüßt hat, parodierte die Bond-Filme seinerzeit gekonnt. Das ist jetzt 16 Jahre her. Doch zum Glück müssen wir die Hoffnung auf „Austin Powers 4“ nicht aufgeben, wie Mike Myers selbst bestätigte.

Mike Myers würde gerne einen weiteren „Austin Powers“-Film drehen, wie er dem People Magazin verriet. Sein eigener Sohn nerve ihn laut eigener Aussage ständig damit, dass Myers erneut in die Rolle des kultigen Spions schlüpfen sollte. Der Schauspieler selbst scheint dem nicht abgeneigt zu sein, allerdings gibt es ein entscheidendes Problem.

Im letzten Jahr verriet Mike Myers bereits bei einer Reunion mit den anderen Stars der Reihe, dass er gerne eine Fortsetzung drehen würde. „Austin Powers“-Regisseur Jay Roach gab anschließend zu Protokoll, man habe in den vergangenen Jahren mehrfach über „Austin Powers 4“ diskutiert. Damals hatte man allerdings keine Geschichte, die alle überzeugt hätte.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Stars, deren Jugend-Fotos zum Totlachen sind

Mike Myers kehrte 2018 als Dr. Evil zurück

Wenn sich das ändert, dürften wir also bald wieder mit einem gepflegten „Yeah, Baby! Yeah!“ im Kino rechnen. Zumindest bewies Myers erst in diesem Jahr, dass er nichts verlernt hat. In „The Tonight Show“ war er kurz zu Gast bei Jimmy Fallon als Dr. Evil, der kurz zuvor aus der Trump-Regierung geschmissen wurde.

Mike Myers selbst machte sich in den letzten Jahren rar im Kino. Zwar feiert er gerade mit dem Thriller „Terminal“ sein Comeback, seine letzte Rolle zuvor in einem Hollywood-Film war aber ein Kurzauftritt in „Inglourious Basterds“ aus dem Jahr 2009. Dieses Jahr tritt Myers noch in einem weiteren Film auf, denn in dem Freddie-Mercury-Biopic „Bohemian Rhapsody“ ist er ebenfalls zu sehen. Vielleicht findet Mike Myers seine Rückkehr ins große Filmgeschäft groovy und legt „Austin Powers 4“ bald nach. Auf Mini Me müssten wir dabei allerdings aus tragischen Gründen verzichten. Sein Darsteller Verne Troyer starb leider am 21. April 2018.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Austin Powers
  5. „Austin Powers 4“: Mike Myers würde gerne eine Fortsetzung drehen