Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Augsburger Puppenkiste - Kater Mikesch

Augsburger Puppenkiste - Kater Mikesch

Filmhandlung und Hintergrund

Abenteuerliche Geschichten um den sprechenden Kater Mikesch und seine tierischen Freunde.

Im kleinen Dorf Holleschitz lebt der Kater Mikesch. Schuster Pepik hat dem Kater das Sprechen beigebracht und Mikesch gibt sein Wissen auch an das Schweinchen Paschik und den Ziegenbock Bobesch weiter. Die drei Freunde erleben gemeinsam so manches Abenteuer. Zum Beispiel, als Mikesch und Paschik mit dem Schubkarren der Großmutter auf die Kirchweih in Machowitz fahren und mit einem alten Motorrad zurückkommen oder Mikesch Großmutters Rahmtopf zerschlägt und beschließt, in die weite Welt hinauszuwandern. Nach einer kurzen Karriere als Zirkuskater packt Mikesch aber das Heimweh und er kehrt zurück nach Holleschitz.

Der sprechende Kater der Augsburger Puppenkiste fährt mit Schwein Paschik im Schubkarren zur Kirchweih ins Nachbardorf. Nach einer Erzählung von Josef Lada.

Darsteller und Crew

  • Harald Schäfer
  • Manfred Jenning

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Augsburger Puppenkiste - Kater Mikesch: Abenteuerliche Geschichten um den sprechenden Kater Mikesch und seine tierischen Freunde.

    1948 öffnete sich in Augsburg zum ersten Mal der Deckel der Puppenkiste. Seit 1953 produzierte das von Walter Oehmichen gegründete Marionettentheater regelmäßig auch Fernsehsendungen, die die Augsburger Puppenkiste bundesweit bekannt machten. Die Stars wie das Urmel, Jim Knopf oder Schlupp vom grünen Stern gehören seitdem zum festen Bestandteil des Kinderfernsehens. Kater Mikesch gehört ebenfalls zu den großen Stars der Puppenkiste. 1964 wurde Otfried Preußlers Geschichte nach dem berühmten Kinderbuch von Josef Lada erstmals als Sechsteiler noch in schwarz-weiß verfilmt. 1985 folgte die vierteilige Neuverfilmung unter der Regie von Sepp Strubel.
    Mehr anzeigen