Auf Wiedersehen, Franziska

Filmhandlung und Hintergrund

Lebensfroher Reporter schwankt zwischen Familie und Dienst am Vaterland.

Der Reporter Michael Reisiger ist beruflich in der ganzen Welt unterwegs, was die Beziehung zu seiner Freundin Franziska oft auf eine harte Probe stellt. Als sie ein Kind erwartet, heiraten die beiden, doch ihn zieht es zu einer neuerlichen Reportage nach China. Dort stirbt sein bester Freund in den Kriegswirren, und Michael beschließt, zukünftig bei Frau und Kind zu bleiben. Doch auch in Deutschland ist der Krieg ausgebrochen, und das Vaterland verlangt seinen Einsatz.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auf Wiedersehen, Franziska: Lebensfroher Reporter schwankt zwischen Familie und Dienst am Vaterland.

    Einer der ersten Filme von Helmut Käutner, dem drei Jahre später mit „Große Freiheit Nr. 7“ endgültig der Durchbruch als Regisseur gelang. Bereits beachtlich routiniert inszeniert, kann der Film zwar nicht durchgängig das flotte Anfangstempo halten, Marianne Hoppe und Hans Söhnker präsentieren sich aber gut aufgelegt und stimmig vor der Kamera.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Auf Wiedersehen, Franziska