1. Kino.de
  2. Filme
  3. Auf einem langen Weg

Auf einem langen Weg

Filmhandlung und Hintergrund

Geschichte einer entbehrungsreichen Flucht zweier Buben aus den umkämpften deutschen Ostgebieten zum Ende des Zweiten Weltkrieges.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges müssen der sechsjährige Achim und sein zehnjähriger Bruder Werner gemeinsam mit Ihrer Mutter vor der russischen Offensive in den Westen fliehen. Ihr Ziel ist Glachau, wo ihre Tante Leni lebt. Doch der Zug, in dem die Familie sitzt, wird von Bomben getroffen, die schwer verletzte Mutter muss ins Lazarett. Beim Versuch, sie zu besuchen, verpassen die Buben die Weiterfahrt des Zuges. Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als sich allein auf den langen Weg zu ihrer Tante zu machen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auf einem langen Weg: Geschichte einer entbehrungsreichen Flucht zweier Buben aus den umkämpften deutschen Ostgebieten zum Ende des Zweiten Weltkrieges.

    Grimme-Preisträger Christian Görlitz ist es gelungen, die Romanvorlage von Gudrun Pausewang spannend und zugleich einfühlsam in Szene zu setzen. Die gelungene Literaturverfilmung wurde 1984 als dreiteilige Mini-Serie ausgestrahlt.

Kommentare