Auf der anderen Seite Poster

EU-Preis für "Auf der anderen Seite"

Ehemalige BEM-Accounts  

Der Film „Auf der anderen Seite“ von Regisseur Fatih Akin hat in Straßburg den Prix Lux des Europäischen Parlaments erhalten. Die Auszeichnung wurde am heutigen Mittwoch zum ersten Mal vergeben. Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, überreichte sie dem Produzenten Klaus Maeck und der Hauptdarstellerin Hanna Schygulla. Mit dem neuen Filmpreis soll die Verbreitung europäischer Filme in der Europäischen Union gefördert werden. „Auf der anderen Seite“ wird nun in den 23 Amtssprachen der EU untertitelt. Unter den drei nominierten Produktionen waren auch Cristian Mungius Cannes-Gewinner „Vier Monate, drei Wochen und zwei Tage“, sowie „Belle toujours“ von Manoel de Oliveira. Akins deutsch-türkisches Drama erhielt bereits in Cannes den Drehbuchpreis und geht als deutscher Beitrag ins Rennen um die Nominierung für den Oscar in der Kategorie der fremdsprachigen Filme.

News und Stories

Kommentare