Filmhandlung und Hintergrund

Auf einer wahren Geschichte aus den frühen 70er Jahren basiert dieses Drama eines Amerikaners, der einen Anschlag auf das Weiße Haus mit einer Verkehrsmaschine plante. Wesentliches zur Wucht der Abstiegsspirale trägt der Ausnahmeschauspieler Sean Penn („Dead Man Walking“) bei, der hier einmal mehr komplett mit einer schwierigen Figur verschmilzt und dem getragenen Außenseiterdrama mit dem auffälligen Titel zu Aufmerksamkeit...

Verkäufer Samuel J. Bickle glaubt, dass es möglich sein muss, sein Geld ohne Lügen zu verdienen, was ihn ständig in Konflikt mit irgendwelchen Arbeitgebern bringt. Auch die Frau ist dem weinerlichen Verlierer längst davon gelaufen. Bickle träumt weiter und plant ein gemeinsames Geschäft mit seinem einzigen Kumpel, einem schwarzen Mechaniker. Dort drehen ihm die Banken und eigener Bruder den Hahn zu. Gänzlich desillusioniert, will Bickle nun den Präsidenten persönlich zur Rechenschaft ziehen.

Um sich für die Ungerechtigkeit der Welt zu rächen, plant Verkäufer Bickle (Sean Penn) einen Anschlag auf den Präsidenten. Fesselndes Verliererdrama.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Attentat auf Richard Nixon

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Auf einer wahren Geschichte aus den frühen 70er Jahren basiert dieses Drama eines Amerikaners, der einen Anschlag auf das Weiße Haus mit einer Verkehrsmaschine plante. Wesentliches zur Wucht der Abstiegsspirale trägt der Ausnahmeschauspieler Sean Penn („Dead Man Walking“) bei, der hier einmal mehr komplett mit einer schwierigen Figur verschmilzt und dem getragenen Außenseiterdrama mit dem auffälligen Titel zu Aufmerksamkeit auch beim aufgeschlossenen Mainstream-Gucker verhelfen sollte.

News und Stories

Kommentare