Es gibt endlich Neuigkeiten zu der Videospieladaption „Assassin’s Creed“ mit Michael Fassbender. Macbeth-Regisseur Justin Kurzel ist nun mit an Bord.

Um die Videospieladaption Assassin’s Creed ist es seit 2012 sehr ruhig geworden. Zwar wurde Michael Fassbender („Shame“) damals als Hauptdarsteller bestätigt, doch danach sickerten keine großartigen Informationen zur Verfilmung durch.

Ursprünglich sollte Daniel Espinosa („Safe House“) als Regisseur des Films fungieren, doch kürzlich wurde bestätigt, dass der „Macbeth“-Regisseur Justin Kurzel seinen Platz einnehmen wird. Dieser gilt in der Branche als Neuling, der noch nicht viel Filmerfahrung vorweisen kann. Sein Vorteil ist aber der enge Kontakt zu Michael Fassbender, welcher ihm wohl letztendlich den Job an Land zog.

Michael Fassbender ist Desmond Miles

Michael Fassbender ist als Desmond Miles in Assassin’s Creed zu sehen. Miles taucht in die Erinnerung seiner Vorfahren ein, um in der Zeit der Kreuzzüge nach wertvollen Artefakten zu suchen. Für das Drehbuch sind Adam Cooper und Bill Collage („Exodus: Gods And Kings“) zuständig. Der Deutschlandstart ist für August 2015 vorgesehen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare