Army of One Poster

Nicolas Cage in beinharter Bunker-Adaption

Ehemalige BEM-Accounts  

Drei Ex-Cops auf einem Höllentrip durch Los Angeles.

Nicolas Cage übernimmt die Hauptrolle im Thriller “Dog Eats Dog” Bild: Kurt Krieger

Die erste Klappe für das Filmprojekt “Dog Eat Dog” wird erst im Oktober fallen, aber schon jetzt ist klar, dass es sich dabei um einen ganz besonderen Thriller handeln wird.

Das liegt an drei Zutaten für diesen Film: Zugrunde liegt ihm der gleichnamige Roman des 2005 verstorbenen Krimikönigs Edward Bunker, der seine harten Stoffe mit den eigenen Knasterfahrungen würzte. Bunker war auch als Schauspieler aktiv, beispielsweise war er als Mr. Blue in Quentin Tarantinos “Reservoir Dogs” zu sehen.

Im Regiestuhl sitzt Hollywood-Legende Paul Schrader, der unter anderem “American Gigolo” inszenierte und die Drehbücher für “Taxi Driver” und “Wie ein Wilder Stier” schrieb. Für die Hauptrolle von “Dog Eat Dog” konnte er nun Superstar und Oscarpreisträger Nicolas Cage (“Con Air”) gewinnen.

Alle Bilder und Videos zu Army of One

“Rocky Mountains Rambo” im Hindukusch

Die Story erzählt von einem Trio Ex-Cops, das tief gesunken ist, nämlich bis tief in den kriminellen Morast von Los Angeles. Die drei lassen sich für einen Kidnapping-Job anwerben, den sie stümperhaft planen und entsprechend gründlich verpfuschen. Die Situation gerät völlig außer Kontrolle. Alles, was jetzt noch zählt, ist nicht im Gefängnis zu landen – dort wartet der Tod.

Nicolas Cage dreht derzeit “Army of One” und spielt hier den US-Bauarbeiter Gary Faulkner. Die Story ist bizarr, basiert aber auf einer wahren Geschichte: Der “Rocky Mountains Rambo” genannte Faulkner durchstreifte mit einem Schwert bewaffnet den Hindukusch, um Osama Bin Laden zu erwischen.

Hat dir "Nicolas Cage in beinharter Bunker-Adaption" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.