Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Aquaman 2
  4. News
  5. DC-Bösewicht kaum wiederzuerkennen: „Aquaman 2“-Star sieht auf neuem Bild deutlich verändert aus

DC-Bösewicht kaum wiederzuerkennen: „Aquaman 2“-Star sieht auf neuem Bild deutlich verändert aus

DC-Bösewicht kaum wiederzuerkennen: „Aquaman 2“-Star sieht auf neuem Bild deutlich verändert aus
© Warner Bros.

Für „Aquaman 2“ schlüpft Patrick Wilson wieder in die Rolle des Bösewichts Orm, doch ein neues Bild ist nun aufgetaucht, das den Schauspieler völlig verändert zeigt.

Der erste „Aquaman“ spielte über eine Milliarde US-Dollar ein und wurde zum erfolgreichsten DC-Film aller Zeiten. Eine Fortsetzung war damit so gut wie sicher und „Aquaman and theLost Kingdom“ erwartet uns im Dezember 2022. Zwar müssen sich Fans noch gedulden, doch es tauchen in regelmäßigen Abständen immer neue Infos und Eindrücke zum zweiten Teil auf. Kürzlich veröffentlichte Jason Momoa ein Bild, in dem er in einem neuen Aquaman-Kostüm zu sehen ist.

„Aquaman“ könnt ihr hier auf Amazon Prime Video streamen

Nun ist aber auch ein Foto seines Gegenspielers erschienen, das von „Aquaman 2“-Regisseur James Wan („Conjuring„) geteilt wurde. Auf dem Bild sind der Filmemacher und Patrick Wilson zu sehen, der wieder die Rolle des Bösewichts Orm / Ocean Master verkörpert. Doch wie sieht der Schauspieler nur aus? Wilson ist kaum wiederzuerkennen und erinnert sehr stark an einer Version von Tom Hanks‘ Chuck Noland aus „Cast Away – Verschollen“. Hier könnt ihr euch das Bild ansehen:

Horror-Atmosphäre in „Aquaman 2“?

Warum Orm so verwahrlost aussieht, hat der Regisseur James Wan nicht aufgeklärt, doch es bleibt spannend, was sich die „Aquaman 2“-Macher für den Charakter überlegt haben. Für die Fortsetzung holte sich Wan den „Aquaman“-Drehbuchautor David Leslie Johnson McGoldrick ins Boot. Neben der Comicverfilmung haben die beiden Filmschaffenden schon diverse Horrorfilme gemeinsam entwickelt, wie „Conjuring 2“ und „The Conjuring 3: Im Bann des Teufels“. Außerdem schrieb McGoldrick das Skript für „Orphan - Das Waisenkind“ und einige „The Walking Dead“-Folgen.

Welche Horrorfilme euch so richtig Angst einjagen werden, erfahrt ihr im Video:

Der Drehbuchautor ist also ein wahrhafter Horrorexperte und genau der richtige für die Comicverfilmung. Laut James Wan (via Collider) ist nämlich „Aquaman 2“ von einem italienischen Horrorfilm aus den 60er-Jahren inspiriert worden mit dem Titel „Planet of the Vampires“. Im besagten Film stürzen zwei Raumschiffe auf einem Planeten ab und ein Teil der Besatzung wird von Geistern besessen.

Einige Fans fragen sich sicherlich, wie der italienische Horrorfilm zur Fortsetzung passen soll. Vermutlich wird „Aquaman 2“ etwas düsterer. Immerhin geht es um das verlorene Königreich Necrus, das sich irgendwo in den Tiefen des Meeres befindet. Möglicherweise erwarten uns deshalb auch einige gruslige Szenen, die die DC-Verfilmung ziemlich besonders aussehen lässt.

Wie gut ihr euch mit den DC-Filmen auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.