„Antiporno“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Kioko, ein gelangweiltes Model, macht sich ihre Assistentin untertan – doch passiert das gerade wirklich oder bildetet sie sich das nur ein?

Der japanische Independent-Regisseur Sion Sono ist immer für eine Überraschung gut – so auch sein neuer Film „Antiporno“.

Im Fokus der Handlung steht die Künstlerin Kioko (Ami Tomite), die – gefangen im goldenen Käfig – ungeduldig auf einen Interviewtermin wartet. Um ihr Ego zu pushen und die Zeit zu überbrücken, macht sie sich ihre Assistentin Noriko (Mariko Tsutsui) untertan, denn diese will ebenso eine „Hure“ sein, wie ihre Arbeitgeberin. Ein Zwischenruf „Schnitt“ macht deutlich, dass sich die beiden Frauen beim Dreh eines pornografischen Films befinden. Doch findet dieses Szenario tatsächlich gerade statt oder bildet sich Kioko das alles nur ein?

Im Trailer bekommt ihr einen ersten Vorgeschmack auf Sonos‘ Werk:

„Antiporno“ – Hintergründe

Das japanische Produktionsstudio Nikkatsu hat in den Siebziger Jahren jungen Regisseuren unter wenigen Auflagen und somit sehr viel kreativer Freiheit die Möglichkeit gegeben, eine wahre Flut an Softpornofilmen zu produzieren. Die Filme waren sehr beliebt und ihre Hauptdarstellerinnen wurden zu „Roman Porno Queens“.

Im Rahmen dieser „Filmreihe“ gibt das Nikkatsu-Studio auch heute noch Regisseuren die Möglichkeit, derartige Filme zu produzieren und möglichst wenig künstlerisches Eingreifen zu gewährleisten. 2016 fiel die Wahl auf Sion Sono, den vielfach ausgezeichneten Regisseur und Drehbuchautor, der mit seinen oft avantgardistischen Werken und surrealen Inhalten stets kontrovers diskutiert wird.

Es entstand ein typisches Sono-Werk, mit vielen überraschenden und unvorhersehbaren Wendungen und immer mit einem kritischen Unterton. Bereits 2016 feierte der Film auf dem französischen Filmfestival L’Étrange Weltpremiere.

„Antiporno“ – Kinostart und FSK

Das japanische Drama „Antiporno“ startet am 16. Mai 2019 in den deutschen Kinos und ist ab 16 Jahren freigegeben.

Darsteller und Crew

  • Sion Sono
    Sion Sono
    Infos zum Star
  • Ami Tomite
    Ami Tomite
  • Mariko Tsutsui
    Mariko Tsutsui
  • Fujiko
    Fujiko
  • Sayaka Kotani
    Sayaka Kotani
  • Tomo Uchino
    Tomo Uchino
  • Hirari Ikeda
    Hirari Ikeda
  • Saki
    Saki
  • Yûya Takayama
    Yûya Takayama
  • Mana Yoshimuta
    Mana Yoshimuta
  • Shion Sono
    Shion Sono
  • Naoko Komuro
    Naoko Komuro
  • Masahiko Takahashi
    Masahiko Takahashi
  • Tadashi Tanaka
    Tadashi Tanaka
  • Maki Itô
    Maki Itô
  • Junichi Ito
    Junichi Ito
  • Susumu Akizuki
    Susumu Akizuki
  • Kumiko Hosokawa
    Kumiko Hosokawa

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare