Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Annabelle
  4. News
  5. „Annabelle“: Diese skurrilen Vorfälle ereigneten sich während der Dreharbeiten

„Annabelle“: Diese skurrilen Vorfälle ereigneten sich während der Dreharbeiten

Author: Susan EngelsSusan Engels |

Annabelle Poster
© Warner

Fans des „Conjuring“-Franchises müssen sich nur noch wenige Tage gedulden, denn am 24. August diesen Jahres kehrt die gruselige Horror-Puppe endlich auf die hiesigen Leinwände zurück. Die deutschen Fans dürfen gespannt sein, mit welchen Schock-Momenten „Annabelle 2“, der vierte Film des Grusel-Universums, aufwartet. Kurioserweise wurden die Dreharbeiten des Franchises immer wieder von mysteriösen Vorfällen überschattet. Wir hören heute einmal genauer hin, was Regisseur John R. Leonetti über das angeblich verfluchte Set von „Annabelle“ zu sagen hat.

In einem Interview mit The Hollywood Reporter erzählen Regisseur John R. Leonetti, der für „Conjuring – Die Heimsuchung“ bereits als Kameramann engagiert war, und Produzent Peter Safran, dass während des Drehs zu „Annabelle“ ziemlich gruselige Dinge passiert seien…

Diese Ereignisse versetzten die Crew in Angst und Schrecken

Der erste Vorfall ereignete sich noch während der Vorbereitungen am Set: Als die Crew die Filmkulisse betrat, in dem Fall das Apartment der beiden Hauptfiguren Mia und John Form, sahen sie am Fenster des Wohnzimmers den Abdruck von drei Fingern, der durch eine Staubschicht auf dem Glas sichtbar wurde. Da ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt der Vollmond am Himmel leuchtete und durch das Fenster schien, traten die Spuren sogar noch stärker hervor. Dass der Dämon aus „Annabelle“ ausgerechnet mit drei Krallenfingern bestückt ist, so der Regisseur, sei sicher kein Zufall. Angeblich hat Leonetti sogar ein Bild des gruseligen Fensterabdrucks!

„Annabelle 2“ - So hängt die Fortsetzung mit den anderen Filmen zusammen

Der zweite Vorfall ist nicht minder unheimlich und dürfte das ein oder andere Crew-Mitglided vergrault haben. Produzent Peter Safran berichtet, dass am besagten Drehtag der gruselige Dämon das erste Mal komplett geschminkt und kostümiert war. Als dieser für die nächste Szene zum Green Room gehen wollte, fiel kurz danach der Teil eines Scheinwerfers auf den Kopf eines anderen Schauspielers. Auch wenn der Darsteller glücklicherweise nur leicht verletzt wurde, ließ der gesamte Vorfall die Crew ziemlich schockiert zurück, nicht zuletzt, weil es so schien, als habe der Dämon den Vorfall ausgelöst.

Bilderstrecke starten(38 Bilder)
„The Punisher“ & mehr: Diese 37 Horrorfilme waren auf dem Index in Deutschland

Ob es sich bei der Geschichte um reines Marketing handelt oder das Filmset wirklich verflucht war, können wir zwar nicht eindeutig sagen, aber gruselig ist diese Geschichte allemal. Wir sind gespannt, was die Fortsetzung von „Annabelle“ zu bieten hat und würden uns über ein paar mysteriöse Hintergrundberichte zu den Dreharbeiten freuen!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare