Joe Wrights "Anna Karenina" findet weitere Besetzung

Ehemalige BEM-Accounts |

Anna Karenina Poster

Regisseur Joe Wright konnte für seine Romanverfilmung „Anna Karenina“ von Leo Tolstoy nun weitere Filmrollen besetzten. Neben den Hauptdarstellern Keira Knightley, Jude Law und Aaron Johnson, sind Saoirse Ronan, Matthew Macfadyen, Kelly Macdonald, Andrea Riseborough, Olivia Williams und Domhnall Gleeson zu sehen.  

Die Handlung der tragischen Geschichte spielt im 19. Jahrhundert in Russland und handelt von der adligen Titelheldin Anna Karenina (Keira Knightley), die unglücklich mit dem älteren Alexei Karenin (Jude Law) verheiratet ist und sich in den jüngeren Grafen Wronskij (Aaron Johnson) verliebt. Die Dreharbeiten beginnen noch in diesem Herbst in Russland und in Großbritannien, ein Kinostart ist noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Jake Gyllenhaal, Bill Nighy und Paul Dano für Bong Joon-ho's Monster-Film "Okja" gehandelt.

    Nachdem kürzlich Tilda Swinton (Grand Budapest Hotel) abermals bestätigte, dass sie nach Snowpiercer wieder mit dem südkoreanischen Filmemacher Bong Joon-ho für seinen nächsten Monster-Streifen zusammenarbeiten wird, macht nun eine Meldung die Runde, die reichlich Hollywood-Prominenz für den Cast von Okja in Aussicht stellt. Wie "The Wrap" berichtet, sollen sich Jake Gyllenhaal, der im Augenblick mit seinem Boxer-Drama...

    Kino.de Redaktion  
  • "Ex Machina"-Star Alicia Vikander zugleich für "Assassins Creed" und "Bourne 5" im Gespräch

    Filmrollen in Joe Wrights Anna Karenina und Bill Condons The Fifth Estate katapultierten Alicia Vikander, die aktuell als Maschinenfrau in Alex Garlands Ex Machina zu sehen ist, ganz weit nach vorne im internationalen Filmbusiness. Derzeit wird die 26-jährige schwedische Schauspielerin und Tänzerin gleich mit zwei Big Pictures in Verbindung gebracht. Wie "Deadline" berichtet, könnte Alicia Vikander sowohl im kommenden...

    Kino.de Redaktion  
  • Europäischer Filmpreis: Drama "Oh Boy" mit Tom Schilling im Rennen

    Die Nominierungen für den 26. Europäischen Filmpreis wurden bekannt gegeben. Dabei dürfen sich auch die deutschen Filme "Oh Boy" von Jan Ole Gerster mit Tom Schilling und "Hannah Arendt" mit Barbara Sukowa Hoffnung auf eine Auszeichnung machen. Als Favorit geht der belgische Film "The Broken Circle" ins Rennen um den begehrten Filmpreis.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Anna Karenina
  5. Joe Wrights "Anna Karenina" findet weitere Besetzung