Angelockt

Filmhandlung und Hintergrund

Eine Tänzerin soll als Lockvogel einen Serienkiller überführen.

Um die Jahrhundertwende wird London von einem Serienkiller, der elf junge Frauen auf dem Gewissen hat, heimgesucht. Vor jedem Mord erhält Scotland Yard im Stil von Baudelaires „Die Blumen des Bösen“ geschriebene Ankündigungen. Inspektor Temple überredet Eintänzerin Sandra, Freundin einer der Ermordeten, als Lockvogel zu arbeiten. Sie beantwortet auf den Mörder hinweisende Anzeigen, gerät an mehrere Verdächtige und schließlich in Lebensgefahr. Der Killer geht in die Falle.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Angelockt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Angelockt: Eine Tänzerin soll als Lockvogel einen Serienkiller überführen.

    Spannendes und teils humorvolles Kriminaldrama von Douglas Sirk, das Motive von Jack the Ripper und Agatha Christie aufgreift und Elemente der Screwball Comedy nutzt. Douglas Sirk (1897-1987), Meister des Melodrams der 50er-Jahre („In den Wind geschrieben“), führt die als Komikerin bekannte Lucille Ball durch verschiedene Londoner Milieus, wo sie exzentrischen und tragikomischen Gestalten (so Boris Karloff ) begegnet, als Aktmodell arbeitet und Modellkleider vorführt, bis sie auf den Killer mit den makabren Gedichten trifft.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Angelockt