Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Angel of Darkness 1

Angel of Darkness 1

Filmhandlung und Hintergrund

Der handwerklich größtenteils überzeugende Tentakelmonsterporno im Zeichentrickformat serviert neben den üblichen Bondage-, Spanking- und Gewalt-Szenen keine sonderlichen Höhepunkte. Während sich die erste Folge um eine halbwegs akzeptable Background-Story bemüht, ist die zweite ein eher schwacher Klon. Die ungekürzte japanische Originalfassung nun auch mit deutschen Untertiteln wird die Animéfans erfreuen.

Folge 1: Im idyllischen Mädcheninternat mißbraucht ein sexbesessener Dämon das Lehrpersonal und die gesamte Schülerschaft, um ins Leben zurückzukehren. Mit Hilfe des Waldelfenvolkes nimmt die junge Atsuka den ungleichen Kampf um ihre Freundinnen auf. Folge 2: Ein High-School-Biologielehrer züchtet im Keller eine gigantische Tentakelpflanze und wird nach ausschweifenden Orgien von den Teenagern kompostiert.

In Folge 1 treibt ein sexbesessener Dämon in einem Mädcheninternat sein Unwesen und in Folge 2 züchtet ein Biologielehrer eine Tentakelpflanze und wird in Orgien „involviert“. Japanischer Tentakelmonsterporno im Zeichentrickformat ohne sonderliche Höhepunkte.

Darsteller und Crew

  • Ran Kotaro

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der handwerklich größtenteils überzeugende Tentakelmonsterporno im Zeichentrickformat serviert neben den üblichen Bondage-, Spanking- und Gewalt-Szenen keine sonderlichen Höhepunkte. Während sich die erste Folge um eine halbwegs akzeptable Background-Story bemüht, ist die zweite ein eher schwacher Klon. Die ungekürzte japanische Originalfassung nun auch mit deutschen Untertiteln wird die Animéfans erfreuen.
    Mehr anzeigen