1. Kino.de
  2. News
  3. Easy Rider - Dennis Hopper ist verstorben

Easy Rider - Dennis Hopper ist verstorben

Kino.de Redaktion |

Dennis Hopper war ein Rebell. Egal ob auf der Leinwand oder im persönlichen Leben. Sein Spielfilmdebüt gab der Schauspieler an der Seite von James Dean in Nicholas Rays Kultfilm …denn sie wissen nicht, was sie tun. Zusammen mit Peter Fonda und Jack Nicholson drehte er dann 1969 Easy Rider. Der Film, der drei Außenseiter während einer Motorradodyssee durch den amerikanischen Süden zeigt, wurde zur Überraschung aller Beteiligten, schnell zum Hit in der Jugendkultur, signalisierte eine große Veränderung in Hollywood und Hopper wurde für das Drehbuch mit einem Oscar nominiert. Eine weitere Nominierung erhielt er für seine Darstellung eines Basketball Trainers in Freiwurf. Doch Hopper hatte sehr viel gemeinsam mit den unkonventionellen Figuren, die er oft in den Filmen darstellte. Drogenprobleme und Alkoholexzesse blieben nicht aus und schon zu Beginn seiner Karriere galt er als mürrisch, extrem schwierig, stur und zeigte wenig Respekt für Produzenten. Da verwundert es nicht, dass Hopper oft als Bösewicht engagiert wurde, was ihm später jedoch oft zu schaffen machte.
Man konnte Hopper als Kriegsfotograf in Francis Ford Coppolas Apocalypse Now und als furchteinflößender Psychopath in David Lynchs Blue Velvet bewundern. Später sah man ihn auch in dem Actionstreifen Speed, der TV-Serie 24 und dem Zombiefilm Land of the Dead. Doch Hopper entwickelte auch eine andere Leidenschaft, die ihm ein Leben lang begleitete. Schon zu Beginn seiner Karriere bekam er Kunstunterricht von dem Maler Thomas Hart Benton und in den 60er Jahren zog er es vor, seine Zeit lieber in der New Yorker Kunstszene mit Andy Warhol und Roy Lichtenstein zu verbringen, als in Hollywood vor der Kamera zu stehen. Daneben versuchte er sich als Fotograf und veröffentlichte mehrere Bildbände.

Am Samstag verlor der Schauspieler, der Regisseur und Künstler jedoch seinen Kampf gegen den Krebs und verstarb im Alter von 74 Jahren, in seinem Haus in Venice.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare