Amityville Horror Poster

Horrorfilm "Amityville" kommt in 3D zurück

Ehemalige BEM-Accounts  

Hannibal Pictures hat eine Fortsetzung des Horrorfilms „The Amityville Horror“ aus den 70er Jahren angekündigt. Die neue Produktion wird unter dem Filmtitel „The Amityville Legacy“ in 3D in die Kinos kommen und basiert auf der Vorlage Amityville: The Evil Escapes von John G. Jones. Das Drehbuch werden Andrew Helm und Steve B. Harris adaptieren, ein Regisseur wurde noch nicht genannt. Die Produzenten Richard Rionda Del Castro und Paul Mason und Steve B. Harris planen mit einem baldigen Drehbeginn für einen Kinostart im nächsten Jahr.

Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit, als eine Gruppe von Priestern während eines Sturms Zuflucht in einem Haus suchen. Angelockt von fremden Stimmen finden sie sich schließlich in einem verlassenem Haus in Amityville wieder und werden von einem mächtigem Dämon bedroht. Nach einem tödlichem Kampf können sich die beiden Priester Manfred und Kibbler noch in letzter Sekunde retten, während der Dämon anscheinend in einem Feuer getötet wird. 30 Jahre später zieht die Familie Evans mit Nancy, Michael und Tochter Amanda aus der Stadt auf das Land. Nach dem Selbstmord von Nancys Schwester Caroly, nimmt die Familie die beiden Kinder Brian und Jessica auf und bewohnen fortan in dem Haus der Toten in Amityville. Doch sobald die Familie das Haus bezieht, finden seltsame Ereignisse statt.

Das Original „The Amityville Horror“ von Stuart Rosenberg aus dem Jahr 1979 basiert auf einem gleichnamigen Roman von Jay Anson und erhielt für die Filmmusik eine Oscar-Nominierung. Es sollten in den 80er und 90er Jahren insgesamt sechs Spielfilme folgen und zuletzt im Jahr 2005 ein gleichnamiges Remake von Andrew Douglas. 

News und Stories

Kommentare