1. Kino.de
  2. Filme
  3. Amerikanisches Roulette

Amerikanisches Roulette

Kinostart: 19.05.1988

Filmhandlung und Hintergrund

Vom politischen Tagesgeschehen inspirierter Politthriller mit Andy Garcia („Die Unbestechlichen“). Der unnötige Wechsel der Erzählebenen und überzeichnete Geheimdienstagenten irritieren gelegentlich in diesem ansonsten soliden Film des Briten Maurice Hatton. Gute Umsatzerwartung.

Carlos Quintas lebt als Poet und Exil-Präsident eines südamerikanischen Landes in London. Hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu seiner britischen Assistentin Kate, seinen künstlerischen Interessen und seinen politischen Pflichten, muß er sich obendrein noch mit internationalen Geheimdiensten und heimatlichen Todeskommandos auseinandersetzen. Just als seine Angebetete seine Liebe erwidert und er mit Müh‘ und Not Killern aus der Heimat entwischt ist, ruft ihn ein Staatsputsch im Vaterland zu seinen Pflichten.

Carlos Quintas lebt als Poet und Exil-Präsident eines südamerikanischen Landes in London. Hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu seiner britischen Assistentin Kate, seinen künstlerischen Interessen und seinen politischen Pflichten, muß er sich obendrein noch mit internationalen Geheimdiensten und heimatlichen Todeskommandos auseinandersetzen. Vom politischen Tagesgeschehen inspirierter Politthriller. Der unnötige Wechsel der Erzählebenen und überzeichnete Geheimdienstagenten irritieren gelegentlich in diesem ansonsten soliden Film.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vom politischen Tagesgeschehen inspirierter Politthriller mit Andy Garcia („Die Unbestechlichen“). Der unnötige Wechsel der Erzählebenen und überzeichnete Geheimdienstagenten irritieren gelegentlich in diesem ansonsten soliden Film des Briten Maurice Hatton. Gute Umsatzerwartung.

Kommentare