Nachdem Michael Keaton den "Vogelmann" gab und Keanu Reeves wegen der Tötung eines Hundes der russischen Mafia den Krieg erklärte, treibt es Kevin Spacey, der kürzlich noch in Kill the Boss 2 zu sehen war, auf die Spitze: Er darf demnächst die Welt aus der Katzenperspektive betrachten.

Laut "The Wrap" hat Hallywoodstar Kevin Spacey jüngst für Barry Sonnenfelds kafkaesk anmutender Komödie Nine Lives unterschrieben. Darin spielt er einen Workaholic-Geschäftsmann, der - nachdem er in einem furchtbaren Unfall verstrickt war - im Körper einer Hauskatze erwacht. Der Regisseur beschreibt den Film als "lustige wie gefühlvolle kommerzielle Komödie". Das Drehbuch zu Nine Lives liefern Daniel Antoniazzi und Ben Shiffrin.

Der Oscar-prämierte Kevin Spacey zählt mit Sicherheit zu den wandelbarsten Schauspielern der Traumfabrik. Mit Filmen wie Die üblichen Verdächtigen oder American Beauty, die längst Kultstatus inne haben, bewies er überdies, dass er auch zu den herausragendsten Charakterdarstellern gehört. Das Absurde liegt ihm ebenfalls, wie er in der Tragikomödie K-Pax - Alles ist möglich zeigte. Selbst für ihn scheint die Verkörperung einer Katze jedoch reichlich schräg; wobei anzunehmen ist, dass Spacey im Film überwiegend nur als Stimme präsent sein dürfte. Die Dreharbeiten zu Nine Lives sollen noch dieses Jahr beginnen, sodass ein Kinostart in 2016 nicht ausgeschlossen ist.

(Bild: Sky / 2013 MRC II Distribution Company L.P.)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare