Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ame & Yuki - Die Wolfskinder

Ame & Yuki - Die Wolfskinder

Ame & Yuki - Die Wolfskinder - Trailer

Okami kodomo no ame to yuki: Wunderbares Anime von Mamoru Hosoda, der eine alleinstehende Mutter zwei Wolfskinder großziehen lässt.

Poster Ame & Yuki - Die Wolfskinder

Ame & Yuki - Die Wolfskinder

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

„Ame & Yuki - Die Wolfskinder“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Wunderbares Anime von Mamoru Hosoda, der eine alleinstehende Mutter zwei Wolfskinder großziehen lässt.

An der Universität lernt die junge Hana einen mysteriösen Mann kennen. Obwohl er ihr gesteht, der letzte Wolfsmensch zu sein, werden die beiden ein Paar und bekommen zwei Kinder, das Mädchen Yuki und den Jungen Ame. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters sieht sich Hana vor das Problem gestellt, die Wolfskinder allein großzuziehen. Sie entscheidet sich für einen Umzug auf das Land, wo die Kinder in größerer Abgeschiedenheit heranwachsen können. Während sich Yuki mit zunehmendem Alter eher menschlich veranlagt zeigt, kommt in Ame mehr und mehr das Animalische zum Vorschein.

Darsteller und Crew

  • Mamoru Hosoda

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ame & Yuki - Die Wolfskinder: Wunderbares Anime von Mamoru Hosoda, der eine alleinstehende Mutter zwei Wolfskinder großziehen lässt.

    Bewegendes Anime von Mamoru Hosoda („Summer Wars“), der sich mit der märchenhaften Geschichte zweier Wolfskinder auf das Terrain von Hayao Miyazaki begibt. Den eigentlichen Mittelpunkt des Films bildet jedoch die junge, immer optimistische Mutter Hana, die mit ihrer bedingungslosen Liebe und Selbstaufgabe das weitgehend ungestörte Heranwachsen der Kinder erst ermöglicht. Ein Loblied auf die Mütter, in das auch Fragen des Andersseins und gesellschaftlicher Vorurteile mit einfließen.
    Mehr anzeigen