Am Südhang

Filmhandlung und Hintergrund

Packende Literaturverfilmung um eine Femme fatale und ihre Verehrer von Michael Verhoeven.

Sommer 1914: Während seines Urlaubs auf dem Landsitz der Eltern verliebt sich der junge Leutnant Karl Erdmann (Helmut Zierl) Hals über Kopf in die schöne, geheimnisvolle Daniela (Andrea Jonasson), der so viele Männer zu Füßen liegen. Karl geht sehr weit für diese Amour fou, die jedoch nicht ihn, sondern einen Anderen das Leben kostet…

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Am Südhang: Packende Literaturverfilmung um eine Femme fatale und ihre Verehrer von Michael Verhoeven.

    Grundlage des TV-Dramas ist die gleichnamige Geschichte von Eduard von Keyserling, der zu den weniger bekannten Literaten des 20. Jahrhunderts gehört. Regisseur Michael Verhoeven („Das schreckliche Mädchen“, „Die weiße Rose“) setzt ihm postum ein solides Denkmal - mit bedrückend subtiler Bildsprache und spannendem Verlauf, der dem Drehbuch von Manfred Bieler („Das Kaninchen bin ich“) geschuldet ist. Romantischer Psychothriller, der sich angenehm abhebt von so mancher Trivial-Romanverfilmung.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Am Südhang