1. Kino.de
  2. Filme
  3. Am Brunnen vor dem Tore

Am Brunnen vor dem Tore

   Kinostart: 18.12.1952
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Heimatfilm mit Genrestar Sonja "Schwarzwaldmädel" Ziemann.

Gastwirtin Inge hat ihr Restaurant im bayerischen Dinkelsbühl gerade eröffnet, als sie eine Hiobsbotschaft erreicht. Ihr Bruder Erich soll einen Kunstraub begangen haben. Während die Polizei Erich jagt, schwankt Inges Herz zwischen dem soliden Tankwart Kurt und Jugendliebe Robert, britischer Soldat und ihr versprochen. Weil Robert Kurt im Krieg das Leben gerettet hatte, zieht sich Kurt zurück. Das Verbrechen, aus Liebe geschehen, wird aufgeklärt, Erich erhält Bewährung, Inge ihren patenten Kurt.

Sentimentale Heimatfilm-Mixtur aus Folklore, Militäroperette und Kriminalhandlung um ein Verbrechen aus Liebe.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Am Brunnen vor dem Tore

Darsteller und Crew

  • Willy Fritsch
    Willy Fritsch
    Infos zum Star
  • Sonja Ziemann
    Sonja Ziemann
  • Paul Klinger
    Paul Klinger
  • Hans Stüwe
    Hans Stüwe
  • Heli Finkenzeller
    Heli Finkenzeller
  • Fritz Wagner
    Fritz Wagner
  • Else Reval
    Else Reval
  • Hans Wolff
    Hans Wolff
  • Bobby E. Lüthge
    Bobby E. Lüthge
  • Rudolf Dortenwald
    Rudolf Dortenwald
  • Kurt Ulrich
    Kurt Ulrich
  • Kurt Schulz
    Kurt Schulz
  • Margarete Steinborn
    Margarete Steinborn
  • Willy Schmidt-Gentner
    Willy Schmidt-Gentner

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,3
6 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Am Brunnen vor dem Tore: Heimatfilm mit Genrestar Sonja "Schwarzwaldmädel" Ziemann.

    Typischer Heimatfilm der 50er Jahre, mit Sonja Ziemann („Schwarzwaldmädel“) als sorgengeplagte Wirtin und Paul Klinger (Boss vom „Immenhof“). Gedreht wurde vor Ort in Dinkelsbühl. Für die Gattung sentimentaler als üblich. Mit viel Folklore von Trachtenkapellen und den Volksliedern „Am Brunnen vor dem Tore“, „Ännchen von Tharau“, „Ach wie ist’s möglich dann“, „Aus der Jugendzeit“, „Du, du liegst mir im Herzen“, „Der Jäger aus Kurpfalz“, „Gold und Silber lieb‘ ich sehr“ und „Mädel, ruck, ruck, ruck an meine grüne Seite“.

Kommentare