Zwei Namen bürgen für Qualität, im Kino wie im TV. Spike Lee und Robert De Niro haben sich jetzt für die Drama-Serie Alphaville zusammen geschlossen, in der sie die Entwicklung in Manhattans Alphabet City zeigen wollen. In den 80er Jahren lebten dort viele brotlose Künstler in der Hoffnung, den Durchbruch zu schaffen. Ebenso fand man einen bunten Mix der Kulturen zwischen Puerto Ricanern und Schwarzen, gepaart mit Verbrechen und einer illegalen Drogenszene. Die Gegend diente außerdem als Schauplatz für das Musical Rent. Spike Lee wird beim Pilotfilm Regie führen, De Niro will die Serie produzieren.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Lee und De Niro gehen in Serie

    Zwei Namen bürgen für Qualität, im Kino wie im TV. Spike Lee und Robert De Niro haben sich jetzt für die Drama-Serie Alphaville zusammen geschlossen, in der sie die Entwicklung in Manhattans Alphabet City zeigen wollen. In den 80er Jahren lebten dort viele brotlose Künstler in der Hoffnung, den Durchbruch zu schaffen. Ebenso fand man einen bunten Mix der Kulturen zwischen Puerto Ricanern und Schwarzen, gepaart mit...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare