Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Almost Normal

Almost Normal

Almost Normal: Eine Art schwule Antwort auf „Zurück in die Zukunft“ servieren die Macher dieser komplett auf amerikanische Vorstadt-Familienkomödie gestriegelten Gesellschaftssatire und kehren dabei die gängige Normen in ihr Gegenteil um, wenn in der Vergangenheit plötzlich gleichgeschlechtliche Liebe die Regel ist und Heteros sich dumme Sprüche anhören müssen oder Schlimmeres erleben. Warum der Held dort erneut zum Außenseiter...

Filmhandlung und Hintergrund

Eine Art schwule Antwort auf „Zurück in die Zukunft“ servieren die Macher dieser komplett auf amerikanische Vorstadt-Familienkomödie gestriegelten Gesellschaftssatire und kehren dabei die gängige Normen in ihr Gegenteil um, wenn in der Vergangenheit plötzlich gleichgeschlechtliche Liebe die Regel ist und Heteros sich dumme Sprüche anhören müssen oder Schlimmeres erleben. Warum der Held dort erneut zum Außenseiter...

High-School-Lehrer Brad Jenkins steckt in der Midlife-Crisis und beginnt an seinem Schwulsein zu verzweifeln. Da katapultiert ihn das Schicksal, das offensichtlich gut zugehört hat, per Zeitschleife zurück in seine Jugend, als er selber auf die High School ging. Nur eine Kleinigkeit ist diesmal anders: Schwulsein ist die Norm, Heteros sind die Außenseiter. Eigentlich könnte er jetzt gut und gerne seiner heimlichen Liebe von damals nachstellen. Statt dessen aber beginnt Brad, sich für Mädchen zu interessieren!

Lehrer Brad steckt in der Midlife Crisis, als er zurück in die Vergangenheit katapultiert wird. Dort sind alle plötzlich schwul geworden. Ambitionierte Low-Budget-Gesellschaftssatire.

Darsteller und Crew

  • J. Andrew Keitch
  • Tim Hammer
  • Joan Lauckner
  • Adam Jefferis
  • Steve Balsarini
  • Marc Moody

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Eine Art schwule Antwort auf „Zurück in die Zukunft“ servieren die Macher dieser komplett auf amerikanische Vorstadt-Familienkomödie gestriegelten Gesellschaftssatire und kehren dabei die gängige Normen in ihr Gegenteil um, wenn in der Vergangenheit plötzlich gleichgeschlechtliche Liebe die Regel ist und Heteros sich dumme Sprüche anhören müssen oder Schlimmeres erleben. Warum der Held dort erneut zum Außenseiter wird, darf sich der solide amüsierte Betrachter selbst zusammen reimen. Heiter-besinnlicher Zeitvertreib nicht nur für Schwule.
    Mehr anzeigen