Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Almost Heroes

Almost Heroes

Filmhandlung und Hintergrund

„Fast Helden“ war Chris Farleys („Tommy Boy“) letzter Film, bevor er Ende 1997 starb. Als dummdreistes Dickerchen darf er noch einmal alle Register seine Könnens ziehen, wenn er an der Seite von „Friend“ Matthew Perry („Fools Rush In“) auf Entdeckungsreise durch Amerika zieht. Der Film von Christopher Guest („Wenn Guffman kommt“) läßt wenig Zeit zum Nachdenken über die dünne Story und brennt sein souveränes Gagfeuerwerk...

1804 bricht neben Lewis und Clark noch ein weiteres Paar auf, Amerikas Westküste zu entdecken und zu zivilisieren. Leslie Edwards führt die Expedition, doch er weiß, er braucht einen Eingeborenen, der sich in diesem Landstrich auskennt, und heuert so Bartholomew Hunt an und mit ihm noch einige Nichtsnutze, etwa einen Dolmetscher, der nur eine Sprache spricht. Auf dem Weg zum Pazifik treffen sie auf Wilde Bären, Indianerstämme und spanische Eroberer.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Fast Helden“ war Chris Farleys („Tommy Boy“) letzter Film, bevor er Ende 1997 starb. Als dummdreistes Dickerchen darf er noch einmal alle Register seine Könnens ziehen, wenn er an der Seite von „Friend“ Matthew Perry („Fools Rush In“) auf Entdeckungsreise durch Amerika zieht. Der Film von Christopher Guest („Wenn Guffman kommt“) läßt wenig Zeit zum Nachdenken über die dünne Story und brennt sein souveränes Gagfeuerwerk bis zum letzten Funken ab. Eine Videopremiere mit besten Hitchanchen.
    Mehr anzeigen