Kinocharts: Pixars "Alles steht Kopf" übernimmt in Deutschland die Spitze

Author: Teresa OttoTeresa Otto |

Alles steht Kopf Poster

Jeweils zwei neue Filme setzen sich an die jeweilige Spitze der deutschen und US-Kinocharts: Sowohl „Alles steht Kopf“, als auch „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“ konnten die Kinogänger mobilisieren.

Mit dem späten heimischen Kinostart letzte Woche gelang es dem Sommerhit aus dem USA „Alles steht Kopf„, den derzeitigen deutschen Dauerbrenner „Fack Ju Göhte 2“ von der Pole Position zu verdrängen. Der originelle Animationshit über die Gefühlswelt der kleinen Riley konnte 650.000 Zuschauer anlocken und brachte es damit auf einen Umsatz von 5,7 Millionen Euro. Der Spaß aus dem Hause Pixar konnte somit nach drei Wochen Alleinherrschaft die deutsche Komödie mit Elyas M’Barek und Karoline Herfurth von Platz eins verdrängen. Dieser kam dennoch auf respektable 560.000 Zuschauer und konnte damit sage und schreibe sechs Millionen Zuschauer seit dem 10.09.2015 anlocken. Im Vergleich: Vor zwei Jahren stand der Vorgänger „Fack Ju Göhte“ zum gleichen Zeitpunkt erst bei 3,9 Millionen Zuschauern.

Die fünf erfolgreichsten Filme dieses Wochenendes in Deutschland findet ihr hier:

Die Kinocharts in Deutschland

1. „Alles steht Kopf“ - 650.000 Zuschauer (5,7 Millionen Euro Umsatz)

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Alles steht Kopf

2. „Fack Ju Göhte 2“ - 560.000 Zuschauer (4,7 Millionen Euro Umsatz)

3. „Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste“ - 120.000 Zuschauer (1,2 Millionen Euro Umsatz)

4. „Everest“ - 100.000 Zuschauer (1,1 Millionen Euro Umsatz)

5. „The Visit“ - 130.000 Zuschauer (1,1 Millionen Euro Umsatz)

Die US-Kinocharts

Der Start in den Oktober brachte den lang ersehnten Kinostart von „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“ mit sich. Dank guter Kritiken und einer guten Promotiontour konnte der Ridley-Scott-Film mit Matt Damon in der Hauptrolle locker die Spitze übernehmen. Mit 55 Millionen US-Dollar Umsatz liegt der Science-Fiction-Film dabei nur knapp hinter „Gravity“, der vor zwei Jahren an seinem ersten Wochenende 55,7 Millionen US-Dollar einspielte. Die Zuschauer zeigen sich begeistert und so kann erwartet werden, dass der Hit von Ridley Scott und Matt Damon die weltweiten Kinocharts im Oktober bestimmen wird. Der Film wird diese Woche in den deutschen Kinos starten.

Auf Platz zwei wurde „Hotel Transsilvanien 2“ verdrängt, der mit 33 Millionen US-Dollar dennoch an seinen guten Start in der vergangenen Woche anschließen konnte. Platz drei ging an Denis Villeneuves Thriller „Sicario“, der zuvor nur vereinzelt in den Lichtspielhäusern gezeigt wurde. Letzte Woche bekam der Film nun seinen nationalen Start nachgeliefert und konnte mit 12 Millionen US-Dollar dafür sorgen, dass er am Ende des Tages Profit schlagen wird.

Die restlichen vier Filme, die die Top 5 komplettieren, könnt ihr der folgenden Übersicht entnehmen:

1. „Der Marsianer - Rettet Mark Watney“ - 55 Millionen US-Dollar Umsatz

2. „Hotel Transsilvanien 2“ - 33 Millionen US-Dollar Umsatz

3. „Sicario“ - 12 Millionen US-Dollar Umsatz

4. „Man lernt nie aus“ - 11,6 Millionen US-Dollar Umsatz

5. „Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste“ - 7,6 Millionen US-Dollar Umsatz

 

Quellen:

Blickpunkt: Film

Screenrant

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Alles steht Kopf
  5. Kinocharts: Pixars "Alles steht Kopf" übernimmt in Deutschland die Spitze