Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. All's Fair in Love & War

All's Fair in Love & War

Filmhandlung und Hintergrund

Sex, Gewalt und große Gefühle sind die Hauptzutaten zu diesem handwerklich sehr solide gewerkelten Gangsterfilm, dessen Credits asiatische Herkunft verraten, wenngleich die Produktion als amerikanische firmiert. Regisseur Sartaj Kahn mangelt es an Budget und Erfahrung, um an große Genrevorbilder anzuknüpfen, an Ambition indessen nicht. Die Gewalt wird hart und effektiv serviert, wie es sich für eine Videopremiere...

Gangsterboss Vinnie Mastrantonio regiert Los Angeles mit eiserner Härte, aber nach einem verläßlichen Ehrenkodex. Der junge, aufstrebende Julian hält nichts von solchen alten Zöpfen und intrigiert gegen Vinnie, wo und wie es eben geht. Als Julian den Auftrag übernimmt, einen schwerreichen Industriellen zu terminieren, und sich dabei in dessen schöne Frau verliebt, sieht Vinnie den Moment gekommen, dem jungen Rivalen den entscheidenden Denkzettel zu verpassen.

Der junge, aufstrebende Julian intrigiert gegen den Gangsterboss Mastrantonio Vinnie. Als Julian einen schwerreichen Industriellen eliminieren soll und sich in dessen schöne Frau verliebt, sieht Vinnie den Moment gekommen, dem Rivalen den entscheidenden Denkzettel zu verpassen. Solider Gangsterfilm mit Sex, Gewalt und großen Gefühlen.

Darsteller und Crew

  • Sartaj Khan
  • Miki O'Brien
  • Bill Trillo
  • Christopher Aponté
  • William Night
  • Tony Pressman
  • Angela Mia
  • Jenny Zivolich
  • Jerry Mullen
  • Steven Halpern
  • David Worth
  • Richard S. Brummer
  • Gene Ober

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Sex, Gewalt und große Gefühle sind die Hauptzutaten zu diesem handwerklich sehr solide gewerkelten Gangsterfilm, dessen Credits asiatische Herkunft verraten, wenngleich die Produktion als amerikanische firmiert. Regisseur Sartaj Kahn mangelt es an Budget und Erfahrung, um an große Genrevorbilder anzuknüpfen, an Ambition indessen nicht. Die Gewalt wird hart und effektiv serviert, wie es sich für eine Videopremiere gehört. Kann mit entsprechender Empfehlung gut laufen.
    Mehr anzeigen