Das 22. Fantasy Filmfest bietet auch in diesem Jahr ein vielfältiges und umfangreiches Programm an. Vom 12. August bis 10. September 2008 werden in acht Städten rund 80 internationale Produktionen in jeweils 2 Städten parallel gezeigt. Den Anfang machen Berlin und Hamburg, gefolgt von Köln und Dortmund, Frankfurt/Main und Nürnberg, sowie abschließend in München und Stuttgart. Dabei wird das Genre des fantastischen Films in all seinen Facetten und oft darüber hinaus präsentiert. Thriller, Horror und Sciencefiction haben ebenso Platz im Programm wie schwarze Komödien und Animation.

Der Thriller „Eden Lake“ von James Watkins wird in Berlin das Festival eröffnen. Als Center Piece präsentieren die Veranstalter Rosebud Entertainment den schwedischen Horrorfilm „So finster die Nacht“ („Let The Right One In“) von Tomas Alfredson, der am 23. Dezember 2008 in den deutschen Kinos anläuft. Den Abschluss nach sieben Tagen Film nonstop in einer Stadt macht der koreanische Horrorfilm „The Chaser“ („Der Jäger“) von Hong-jin Na, der ebenfalls für einen deutschen Kinostart angekündigt ist. Als Special Director's Spotlight wird Mabrouk El Mechris „JCVD“ („Van Dammage“) mit und über Jean-Claude Van Damme präsentiert.

Zu den gezeigten Filmen gehören in diesem Jahr das Horro-Musical „Repo! The Genetic Opera“ von Darren Lynn Bousman, „Mirrors“ von Alexandre Aja mit Kiefer Sutherland, „Martyrs“ von Pascal Laugier, „Outlander“ von Howard McCain, „Awake“ mit Jessica Alba und Hayden Christensen, der Thriller „Dog Eat Dog“ von Carlos Moreno, „Hush“ von Mark Tonderai, „The Investigator“ von Attila Gigor, „It's Alive“ von Josef Rusnak und Co-Autor Larry Cohen, „Mother of Tears“ von Dario Argento, „Transsiberian“ von Brad Anderson mit Ben Kingsley, Woody Harrelson und Emily Mortimer, „Blind“ von Tamar van den Dop und die Gauner-Komödie „Ca$h“ von Eric Besnard mit Jean Reno. Weitere Filme werden folgen.

Weitere Informationen und in Kürze das vollständige Programm unter www.fantasyfilmfest.com, oder tauschen Sie sich mit Anderen im neuen Forum Fantasy Filmfest auf Cinefacts.de aus.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Scott Derrickson inszeniert Remake von "Alien Teacher"

    Die dänische Sci-Fi-Gruselkomödie „Alien Teacher“ von Ole Bornedal aus dem Jahr 2007 bekommt ein amerikanisches Remake mit dem Titel „The Substitute“. Das Projekt ist das erste der neu gegründeten Produktionsfirma Spooky Pictures, die zum Unternehmen Ghost House Pictures von Sam Raimi gehört. Regisseur von „The Substitute“ ist Scott Derrickson („Der Tag, an dem die Erde stillstand“), der auch das Drehbuch gemeinsam...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Fantasy Filmfest: Filmliste füllt sich - "The Chaser" dabei

    Das 22. Fantasy Filmfest bietet auch in diesem Jahr ein vielfältiges und umfangreiches Programm an. Vom 12. August bis 10. September 2008 werden in acht Städten rund 80 internationale Produktionen in jeweils 2 Städten parallel gezeigt. Den Anfang machen Berlin und Hamburg, gefolgt von Köln und Dortmund, Frankfurt/Main und Nürnberg, sowie abschließend in München und Stuttgart. Dabei wird das Genre des fantastischen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare