Alien (Director's Cut)

  1. Ø 0
   2003
Trailer abspielen
Alien (Director's Cut) Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Alien (Director's Cut)

Filmhandlung und Hintergrund

Alien (Director's Cut): Director's Cut von Ridley Scotts Science-Fiction-Kultklassiker über die von einem bösartigen Alien angegegriffene Besatzung eines Weltraumfrachters.

Die Crew des auf dem Heimweg zur Erde befindlichen Handelsraumschiffs Nostromo interpretiert ein extraterrestrisches Warnsignal als SOS-Ruf und verlässt den vorgesehenen Kurs, um auf einem abgelegenen Planeten geradewegs in die Falle einer expansiv orientierten Fremdkörperkolonie mit unschönen Tischsitten zu stolpern. Ein Parasit, der mit an Bord der Nostromo geschleppt wurde, erlebt auf dem weiteren Flug seine Metamorphose zur robusten Killermaschine und verwickelt die Besatzung, allen voran die heldenhafte Bordoffizierin Ripley (Sigourney Weaver), in eine allzeit kurzweilige Schnitzeljagd.

Unter Mithilfe von Mario Bavas („Planet der Vampire„) und dem schweizer Horrorkünstler H. R. Giger bereicherte Britannias Bilderzauberer Ridley Scott Ende der Siebziger das SF-Genre um ein ultimatives, immergrünes Horrorklischee. Vorhang auf für die digital aufpolierte und um so manche Szene bereicherte Jubiläumsfassung zum 25-Jährigen des Kultschockers.

Die Besatzung des Weltraumfrachters Nostromo entdeckt auf einem abgelegenen Planeten die Reste einer extraterrestrischen Raumfahrtmission und fängt sich dabei einen blinden Passagier ein: Ein rasant wachsendes Echsenmonster, das an Bord der Nostromo aus den weitläufigen Lüftungsanlagen heraus einen gnadenlosen Vernichtungsfeldzug gegen die Mannschaft beginnt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Als Director’s Cut erscheint Ridley Scotts düsteres Science-Fiction-Meisterwerk nun zum 25-jährigen Jubiliäum in einer Fassung, die sogar umfangreicher ist als die bereits erschienene DVD-Version. Mit „Alien“ setzte Scott 1979 neue Maßstäbe in Sachen Schockdramaturgie und überzeugte mit einer bis dato nie erlebten aufwendigen atmosphärischen Umsetzung, die den Film Kultstatus erlangen ließ.

News und Stories

Kommentare