Alien: Covenant Poster

Nach „Alien: Covenant“: Ridley Scott verblüfft mit neuer Idee zur Zukunft der Reihe

Marek Bang |

Mit „Alien: Covenant“ setzte Altmeister Ridley Scott nicht nur sein Prequel „Prometheus – Dunkle Zeichen“ fort, sondern schlug auch eine Brücke zu seinem Klassiker „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ und damit den glorreichen Anfängen der Reihe. Das Publikum zeigte sich allerdings weitestgehend desinteressiert, was jedoch nicht bedeuten muss, dass wir keinen weiteren Film aus dem düsteren Universum zu sehen bekommen. In einem Podcast hat der Filmemacher nun verraten, wie er sich die Zukunft der Reihe vorstellt.

Auch wenn „Alien: Covenant“ an die Qualität der ersten beiden Filme der Reihe nicht anknüpfen konnte, so war der Film dennoch nicht vollends von Höhepunkten befreit. Der Xenomorph beispielsweise hat schon für mächtig Angst und Schrecken gesorgt. Da ist es natürlich naheliegend, dass wir auf die monströsen Aliens auch in Zukunft nicht verzichten müssen, oder? Ridley Scott jedenfalls hat völlig andere Pläne und sorgt damit entsprechend für Verwunderung.

Diese Easter Eggs verstecken sich in „Alien: Covenant“

Ridley Scott will in Zukunft auf den Xenomorph verzichten

Ob es überhaupt zu weiteren neuen „Alien“-Filmen kommt, ist aktuell völlig unklar. Das magere Einspielergebnis von nur 74 Millionen US-Dollar in der Heimat deutet jedenfalls nicht darauf hin. Ridley Scott glaubt dennoch an eine Zukunft seiner wohl berühmtesten Schöpfung und hat im Podcast von Empire auch gleich verraten, wie diese genau aussehen soll.

Da er die Geschichte der Aliens selbst für auserzählt hält, möchte er in Zukunft auf die angsteinflößenden Kreaturen gänzlich verzichten. Viel mehr schwebe ihm ein Film über künstliche Intelligenzen vor.

5 Horrorfilme, deren Geschichten keiner erleben möchte

Wir wissen nicht so recht, was wir von der Idee halten sollen und hegen erste Zweifel, ob es in Zukunft wirklich noch neue „Alien“-Filme braucht. Die einzige echte Verlockung in dieser Angelegenheit wäre Neill Blomkamps fünfter regulärer „Alien“-Film mit einer gealterten Ellen Ripley, aber diese Idee liegt bekanntlich auf Eis. Vielleicht kommt es dahingehend aber noch zu einer Überraschung, wir haben die Hoffnung jedenfalls nicht gänzlich aufgegeben.