Richard Widmark im Alter von 93 Jahren gestorben

Ehemalige BEM-Accounts |

Alamo Poster

Der Hollywood-Schauspieler Richard Widmark ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Seine Kinofilmkarriere begann der Theaterschauspieler und Sprecher in Radiodramen im Jahr 1947 mit „Der Todeskuss“. Die Nebenrolle des Killers brachte ihm gleich eine Oscar-Nominierung ein, die seine einzige blieb. Widmark spielte in über 40 Filmen. Zu seinen vielen Western zählen „Die gebrochene Lanze“ von 1954, „Alamo“ von 1960 an der Seite von John Wayne und „Zwei ritten zusammen“ von 1961 mit James Stewart. Im gleichen Jahr spielte er auch den amerikanischen Ankläger in „Das Urteil von Nürnberg“. Widmark spielte auch zahlreiche Gangster- und Polizeirollen. Als Polizeidetektiv Madigan aus „Nur noch 72 Stunden“ von 1968 trat er auch in einer späteren TV-Serie auf. Der Schauspieler starb am Montag nach langer Krankheit in seinem Haus in Connecticut.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Richard Widmark im Alter von 93 Jahren gestorben

    Der Hollywood-Schauspieler Richard Widmark ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Seine Kinofilmkarriere begann der Theaterschauspieler und Sprecher in Radiodramen im Jahr 1947 mit „Der Todeskuss“. Die Nebenrolle des Killers brachte ihm gleich eine Oscar-Nominierung ein, die seine einzige blieb. Widmark spielte in über 40 Filmen. Zu seinen vielen Western zählen „Die gebrochene Lanze“ von 1954, „Alamo“ von 1960 an der...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Dennis Quaid als Schlachtherr

    The Rookie Star Dennis Quaid ist für die Hauptrolle in dem Film The Alamo im Gespräch. Darin geht es um die Schlacht von Alamo und den resultierenden Rachefeldzug der Texaner gegen die Mexikaner um ihren Anführer Santa Ana im 19. Jahrhundert. Dennis Quaid wird dabei in die Rolle des Sam Houston schlüpfen, einem von vielen Helden dieser Schlacht. Ebenfalls mit dabei ist Billy Bob Thornton. Die Inszenierung übernimmt...

    Kino.de Redaktion  
  • Disney pfeift auf Crowe

    Disney pfeift auf Crowe

    Der geplante, neue Film mit Hollywood-Star Russell Crowe („Gladiator„) wurde von Disney storniert, nachdem dem Studio die Gageforderungen des Stars zu hoch wurden. Crowe forderte stolze 19,5 Millionen Dollar Gage - Regisseur Ron Howard („A Beautiful Mind„) verlangte weitere 10 Millionen und der Produzent Brian Grazer wollte noch 6,75 Millionen Dollar haben. Nach kurzem Durchrechnen ließen die Bosse von Disney das Remake...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Alamo
  5. Richard Widmark im Alter von 93 Jahren gestorben